Logo
Verbandsinfos
27.04.2020

Corona: Empfehlungen zum vereinsbasierten Sporttreiben im Tischtennis

Seit einigen Tagen erreichen uns viele Fragen, wie und wann der Spiel- und Wettkampfbetrieb wieder aufgenommen werden kann, ab wann Training wieder gestattet ist und welche Voraussetzungen dafür und für die Durchführung von Turnieren nötig sind. Um hier Klarheit zu schaffen, möchten wir im Folgenden eine kurze Beschreibung der derzeitigen politischen Vorgehensweise erläutern.

In den letzten Tagen wurden erste Schritte zur Wiedereinführung des vereinsbasierten Trainingsbetriebs diskutiert. Die einzelnen Bundesländer haben auf der Basis der Beschlüsse in der Konferenz der Sportminister*innen Lockerungsmaßnahmen zum Teil umgesetzt. 

Der Stufenplan, der keine konkreten Termine nennt, sieht im ersten Schritt folgende Lockerung vor:

  • In einem ersten Schritt solle im Breiten- und Freizeitsport – gleichermaßen für alle Sportarten – der Trainingsbetrieb wieder erlaubt werden, sofern die Sportangebote an der „frischen Luft“ stattfinden, also im öffentlichen Raum oder auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen.
  • Dabei müsse ein Abstand zwischen den Sporttreibenden von zwei Metern gewährleistet sein, bei Einhaltung der auch sonst üblichen Hygienemaßnahmen.
  • Sport solle zudem „kontaktfrei“ ausgeübt werden,
  • der Wettkampfbetrieb und Zuschauerbesuche bleiben vorerst untersagt.

 
Sportartspezifische Vorgaben

Weiterhin wird verlangt, das von den Fachverbänden „sportartspezifische Vorgaben“ erarbeitet werden, mit denen die jeweilige Sportart den Wiedereinstieg in den Trainings- und Wettkampfbetrieb einleiten möchte. Eine Arbeitsgruppe des DTTB hat dazu zeitnah seine Hausaufgaben gemacht und dem DOSB Vorgaben zu einem angepassten Sporttreiben für den Zeitpunkt vorgelegt, ab dem die aktuellen Kontakteinschränkungen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie weiter gelockert werden. Das Präsidium des Deutschen Tischtennis-Bundes und eine Gruppe von Fachleuten aus unterschiedlichen Bereichen haben dazu Empfehlungen entwickelt, die den politischen Entscheidungsträgern als Diskussionsgrundlage dienen können, über eine Hallenöffnung für den Tischtennissport zu befinden. Es handelt sich um Maßnahmen für die behutsame Wiederaufnahme gemeinsamer sportlicher Aktivitäten, die die jeweiligen Aktiven und Vereine strikt umsetzen müssten.

Zweistufiger Wiedereinstieg: erst Training, später Wettkampfbetrieb

Nicht zuletzt der DOSB hatte auf die aus dem Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen resultierende Vereinsamung und den Bewegungsmangel sowie auf die hohen sozialen und psychischen Belastungen in den Familien hingewiesen, denen mit der Öffnung für den Vereinssport entgegen gewirkt werden könne. Der Dachverband des deutschen Sports hatte Mitte April zehn sogenannte Leitplanken veröffentlicht, durch die bei konsequenter Anwendung das Ansteckungsrisiko verringert wird. Die Spitzenverbände sollten unter Berücksichtigung dieser Leitplanken sportartspezifische Übergangsregelungen erarbeiten.

Das DTTB-Konzept sieht einen zweistufigen Wiedereinstieg vor, zunächst in den Trainings-, danach in den Wettkampfbetrieb, der regulär Ende August beginnen würde.

Zusammenfassung

Zusammenfassend kann man sagen, dass in dem „ersten Schritt“ ausschließlich Freiluftaktivitäten freigegeben wurden. Die Nutzung von Hallen wird erst in einem späteren Schritt thematisiert und zur Regelung kommen. Genauso verhält es sich derzeit mit der Frage der Aufnahme eines Wettkampfbetriebs, die auch erst in einem der nächsten Schritte diskutiert wird.

Der RTTVR hat deshalb die Durchführung der Rheinland-Cups zunächst bis zum 4. Mai untersagt. Die Verantwortlichen haben dabei die Entwicklungen stets im Blick und bewerten immer wieder neu, ob beispielsweise Anpassungen des Turnierablaufs eine Durchführung vorn Rheinlandcups eventuell gewährleisten könnten.

Seitens der Landesverbände und des DTTBs wird alles getan, damit der Spiel- und Wettkampfbetrieb schnellstmöglich wieder aufgenommen werden kann. Wir bitten deshalb bei der Aufnahme des Trainings-, Spiel-, und Wettkampfbetriebs noch um etwas Geduld. Sobald es hier Neuigkeiten gibt, werden wir diese natürlich schnellstmöglich veröffentlichen.

Vielen Dank für das Verständnis!

V. Bauer


Zeitraum