Logo
Sport Jugend
09.03.2020

RTTVR-Nachwuchs erfolgreich beim Internationalen Jugendturnier in Mühlhausen (Elsaß)

Am Wochenende 29.02./01.03. nahmen fünf Kinder der Landesstützpunkte Koblenz und Rheinhessen beim internationalen Jugendturnier in Mühlhausen (Elsaß) teil.

In der U11 Mädchen Klasse starteten Sophia Matz (TTC Wirges) sowie Lene Walz (TSV Gau-Odernheim), bei den Jungen gingen in der U11 Klasse Phil Schweizer (TTF Oberwesterwald) und Samuel Roushanai (TuS Wendelsheim) sowie Ole Kaspers (TSG Drais) in der U13 Altersklasse an den Start.

Über Gruppenspiele in der Vorrunde wurden in der Hauptrunde im KO-System alle Platzierungen ausgespielt.

Gegen internationale Konkurrenz aus Schweden, Luxemburg, der Schweiz und Frankreich erreichte Ole Kaspers am Ende ohne Spielverlust das Finale und musste sich dort nach 1:0 Satzführung noch mit 1:3 seinem luxembourgischen Kontrahenten, den er im Gruppenspiel noch mit 3:0 besiegt hatte, geschlagen geben.

In den Vorrundengruppen der U11 Jungen konnte Phil Schweitzer bei einer Niederlage Platz 2 erreichen, Samaul Roushanai konnte sich in seiner Gruppe bei zwei Niederlagen und Platz 3 ebenfalls für die Hauptrunde qualifizieren. Die Auslosung ergab dann leider, dass Phil und Samuel bereits im Viertelfinale aufeinander trafen. Hier behielt Phil mit 3:1 die Oberhand. Im Halbfinale musste sich Phil dann aber seinem schwedischen Gegner mit 3:1 geschlagen geben und schloss das Turnier nach einem 3:2 Sieg im kleinen Finale gegen Ulrich aus der Schweiz mit Platz 3 ab. Samuel beendete das Turnier nach einer weiteren Niederlage gegen einen Schweden und einem Sieg im letzten Spiel gegen eine Franzosen auf Platz 7.

Bei den U11 Schülerinnen wurde aufgrund der geringen Teilnehmerzahl nur in einer Gruppe jede gegen jede gespielt. Gleich im ersten Spiel trafen die beiden RTTVR Spielerinnen Sophia Matz und Lene Walz aueinander. Hier gewann Lene mit 3:0. Im weiteren Verlauf verloren beide nur noch gegen die Schweizerin Patra und beendeten das Turnier damit auf den Plätzen 2 und 3.

Gute Erfahrungen gegen internationale Konkurrenz sammeln war für alle fünf sicher eine wichtige Erfahrung in ihrer sportlichen Entwicklung. Weiter gilt es aber an vielen taktischen und technischen Inhalten zu arbeiten, so bilanzierten die beiden mitgereisten Trainer Felix Siegert und Torsten Feuckert nach dem Turnier.

 


Zeitraum