Logo
Sport Da/He
09.06.2019

Deutsche Pokalmeisterschaften 2019

Foto (M. Schreiber): Die Deutschen Pokal-Vizemeister v. l. Philipp Büchel, Niklas Kohlhaas und Mirko Heuft

Vizemeistertitel für den SV Eintracht Mendig - Herzlichen Glückwunsch

Vom 30.Mai bis 02.Juni 2019 fanden im bayrischen Gaimersheim die Deutschen Pokalmeisterschaften für Verbandsklassen statt. Es ist einer der größten Leistungen in der Geschichte der Mendiger TT-Abteilung, dass sich gleich zwei Teams für diese Deutschen Meisterschaften qualifizieren konnten. Gerade in die Rheinlandliga aufgestiegen startete Mendigs Erste in der Herren-B-Klasse. Das Kreisligateam erkämpfte sich die Fahrkarte zu den Deutschen durch einen überzeugenden Pokalerfolg in der Herren-C-Klasse bei den Mannschaftspokalmeisterschaften des TT-Verbandes Rheinland. In der Gruppenphase galt es, einen der ersten beiden Plätz zu erreichen, um eine weitere Chance im Viertelfinale zu bekommen. Das Kreisligateam mit Mirko Heuft, Niklas Kohlhaas und Philipp Büchel überstand mit Bravour die Gruppenphase. Sie bezwangen sowohl den FC Ruppertsweiler (4:3), Hassia Kempten (4:2), als auch den SVE Ueckermünde (4:0) und musste sich nur dem TSV 1897 Breitenbach knapp (2:4) geschlagen geben. Im Viertelfinale stand dann der Köpenicker SV - Ajax auf der anderen Seite der TT-Platte. Die Vulkanstädter wuchsen erneut über sich hinaus und setzten sich mit einer fulminanten Leistung in allen Einzeln durch. Nur das Doppel ging knapp verloren, aber der 4:1-Sieg brachte den Einzug ins Halbfinale. Hier wartete nun einer der Turnierfavoriten, der SV Töttelstädt, auf die ehrgeizigen Mendiger. Die Töttelstädter brachten mit Carlos Lang den Topspieler der Meisterschaften an die Tische, der mit für diese Spielklasse unfassbaren 2076 Rankingpunkten aufwartete. Da griffen die Mendiger in die Trickkiste einer taktisch optimierten Aufstellung und rechneten sich dadurch eine kleine Chance aus. Tatsächlich holte der Crack der Töttelstädter die ihm möglichen drei Punkte. Aber die mannschaftliche Geschlossenheit und der Kampfgeist hielten die Vulkanstädter im Rennen. Letztlich ging die Rechnung auf, denn nach leidenschaftlichem Kampf gelang der knappe 4:3-Erfolg und damit der Einzug ins Finale. Dort wartete der SV Bad Peterstal auf die Mendiger. Der Sieg von Niklas Kohlhaas im ersten Einzel sorgte den gewünschten Auftakt. Der folgende Punktverlust von Philipp Büchel gegen die Nr. 1 des Finalgegners war eingepreist. Es folgte mit dem Aufeinandertreffen der Dreier das Schlüsselspiel der Partie. Nach wechselhaftem Verlauf trieb der Entscheidungssatz die Spannung auf die Spitze. Möglicherweise musste Mirko Heuft den zahlreichen kraft- und nervenaufreibenden Partien Tribut zollen, denn der letzte Satz ging ausgesprochen knapp mit 12:10 an den Widersacher. Damit waren die Weichen für die Bad Peterstaler auf Sieg gestellt, der dann nicht mehr zu verhindern war (4:1). Dennoch ist der der Vizemeistertitel bei diesen Deutschen Meisterschaften der größte Erfolg in den Annalen der TT-Abteilung des SV Eintracht Mendig. Gratulation an alle Aktiven.

Weniger erfolgreich verlief der Auftritt der Eintracht in der Herren-B-Klasse. Bedingt durch berufliche Verpflichtungen und Notfälle im privaten Bereich konnte nicht das leistungsstärkste Trio ins Rennen geschickt werden. So war ein Überstehen der Gruppenphase nicht möglich.

SV Eintracht Mendig Abt. Tischtennis

 

Training:   

 

Nachwuchs Donnerstag um 17.30 – 19.30 Uhr

Herren Dienstag um 19 – 22 Uhr, Donnerstag 19.30 – 22 Uhr

Dateien:

Ergebnisse DPM 2019177 K

Zeitraum