Logo

Ausfüllen des OSR-Bericht

Stand: September 2014

 

Tipps für das Ausfüllen und Versenden des OSR-Berichtes

(am Beispiel der Version des OSR-Berichtes RL/OL der Saison 2014/2015)

 

Vor dem OSR-Einsatz

 

  • Ausdrucken und Mitnehmen der aktuellen Version des OSR-Berichtes
    (Es ist sinnvoll, weitere Vordrucke z.B. für das Eintragen der Einzel- und Doppelaufstellungen der Mannschaften und Berichte zur Schlägerkontrolle ausgedruckt mitzunehmen.)
  • Ausdrucken und Mitnehmen der aktuellen Materialliste der jeweiligen Spielklasse
  • Mitnahme der TT-Regeln, WO, RLO und den aktuell gültigen „Belaglisten“ (bis zu 3)
    (z.B. zum Nachschlagen, was sich hinter RLO E 1.1 oder WO F verbirgt {siehe OSR-Bericht 1.1 und 5.}.)

Während des OSR-Einsatzes

 

Komplettes Ausfüllen des OSR-Berichtes (Hinweise):

 

  • „Kopf“ des Berichtes
    Spielklasse korrekt benennen, inkl. Herren oder Damen.
    Die Spielnummer ist aus click-tt ersichtlich.

zu 1. Bedingungen für die Sporthallen

  • 1.1: Wenn man nicht ad hoc weiß, was sich z.B. hinter WO F 3.8 (Werbung!) verbirgt, dann entsprechend nachschlagen, d.h. nicht freilassen, sondern nachlesen und dann entsprechend ankreuzen.
  • 1.2: WICHTIG, gleicher Typ und gleiche Farbe bezieht sich darauf, dass an beiden Tischen gleiche Verhältnisse vorliegen. Es bedeutet nicht, dass z.B. Tische und Bälle und Zählgeräte von derselben Firma sein müssen. Es kann selbstverständlich vorkommen, dass die Bälle von einem anderen Hersteller sind als die Tische usw.!
  • 1.5: Mit dem elektronischen Zählgerät in der Box ist wie beschrieben das Zählgerät in der Box und nicht eine elektronische Anzeigetafel für den Stand des Mannschaftskampfes gemeint.

zu 2. Sportkleidung

 

  • Bei „Heimverein hat das Trikot gewechselt, da es farblich nicht leicht vom Gastverein zu unterscheiden war (nur falls erforderlich)“ ist nichts anzukreuzen, falls es nicht erforderlich ist! Wenn die Trikots leicht zu unterscheiden sind, muss der Heimverein natürlich nicht die Trikots wechseln, d.h. dann wird hier weder ja noch nein angekreuzt.

zu 4. Regelungen für den Ablauf von Mannschaftskämpfen

 

  • Nicht vergessen die Namen der Mannschafts-führer einzutragen. =>
    Nur diese sind zum Einlegen eines Protestes berechtigt. Es muss nicht unbedingt eine Spielerin/ ein Spieler sein, auch ein Betreuer kann Mannschaftsführer sein.
  • Der OSR ist verantwortlich für die Schlägerkontrolle. =>
    Sofern Schläger nach der Prüfung durch den OSR nicht zugelassen werden können, ist dieses auf dem Bericht zur Schlägerkontrolle zu dokumentieren und dieser zusammen mit dem OSR-Bericht zu versenden. Wenn die Schläger zulässig sind, ist kein Bericht zur Schlägerkontrolle auszufüllen.

zu 6. Entscheidungen im Spielverlauf

 

  • Als „Grund“ nicht nur allgemeine Begriffe wie „Unsportlichkeit“ nennen, sondern den genauen Grund der Unsportlichkeit wie „Ball weggeschlagen“ oder „Tritt gegen die Umrandung“.
    Bei gravierendem Fehlverhalten wie einem tätlichen Angriff oder einem gezielten Schlägerwurf gegen eine Person muss nicht erst „gelb“ gezeigt werden, hier kann direkt „rot“ gezeigt werden.

zu 7. Sonstige Anmerkungen

 

  • Hier würde auch der bei den Hinweisen zu 6. erwähnte „tätliche Angriff“ genau beschrieben werden.
    Nicht aufgeführt werden sollten hier und auch nirgends anders Kommentare wie „der Kaffee schmeckt hier gut“, „der Gegner hatte keine Chance“ usw.

Falls Regelwidrigkeiten im OSR-Bericht vermerkt werden, sollte dies fairerweise auch den Vereinsverantwortlichkeiten mitgeteilt werden, damit diese die Regelwidrigkeiten zum nächsten Spiel abstellen können.

Unzulänglichkeiten, die vor dem Spiel abgestellt werden können (z.B. zu kleine Boxen oder blendendes Gegenlicht) sind selbstverständlich vor dem Spiel anzusprechen, damit sie vor dem Spiel abgestellt werden können und sind dann, sofern sie abgestellt wurden, nicht mehr im OSR-Bericht aufzuführen.

 

Nach dem OSR-Einsatz

 

  • Übertragen der Daten des vor Ort ausgefüllten OSR-Berichtes in die beschreibbare pdf-Datei am Computer
    (evtl. nochmal die Zuschauerzahl und die Uhrzeit des Spielendes mit den vom Heimverein eingetragenen Daten im Internet vergleichen.)
  • Speichern und korrektes Benennen der Datei
    (z.B. OSR_OL_HeRheinhessenRheinland_61_Wirges-Nistertal für das Spiel 61 in der Oberliga Herren Rheinhessen/Rheinland TTC Wirges gegen SF Nistertal 07)
  • Versenden der pdf-Datei innerhalb von 48 Stunden per E-Mail an den entsprechenden Spielleiter und den Referenten Schiedsrichterwesen (VSRO)
    (
    juergen.dewittettvrinfo).

Generell an beide zusammen in einer E-Mail und nicht an jeden einzeln, so sehen sowohl der Spielleiter als auch der VSRO, dass der jeweils andere den Bericht ebenfalls erhalten hat und ein unnötiges Weiterleiten entfallen kann.