Logo

Sportinternat Koblenz

Spitzenleistung in Schule und Sport unter einem Dach

Das Sportinternat des Landessportbundes Rheinland-Pfalz in Koblenz ist überregionaler Partner für leistungsorientierte und perspektivreiche Nachwuchsathleten.

Es steht nicht nur für ein leistungssportlich notwendiges Umfeld, für eine reibungslose Kooperation mit Schulen und Sportfachverbänden, es begleitet auch mit Kompetenz und Sachverstand bereits über Jahre erfolgreich junge Nachwuchsathletinnen und -athleten in ihrer ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung.

"Weltmeister werden und die Schule schaffen" (Richartz & Brettschneider), ist eine treffende Beschreibung dessen, was das Ziel unserer Einrichtung für sportlich talentierte Nachwuchsathleten ist - die Abstimmung schulischer Bildungsinhalte und sportlicher Ausbildung, ohne einen Bereich auf Kosten des anderen zu vernachlässigen.

Vielfalt bieten & ganztäglich denken

Junge Leistungssportlerinnen und –sportler gezielt qualifiziertes leistungssportliches Training  gewährleisten und schulisch fördern ist das Ziel des integrierten Konzepts „Lernen-Trainieren-Wohnen“ im Sportinternat des Landessportbundes Rheinland-Pfalz in Koblenz.

In Kooperation mit dem Gymnasium auf der Karthause als sportbetontes Gymnasium und Eliteschule des Sports, den beteiligten Sportfachverbänden, den zuständigen öffentlichen Stellen des Landes, der Region und der Stadt Koblenz ermöglicht dem Verbundsystem die Talentförderung in den Schwerpunkt-Sportarten Fechten, Tischtennis, Rudern, Tennis und für Sportarten wie zum Beispiel: Kanu-Rennsport, Rhythmische Sportgymnastik, Schwimmen, Golf und Fußball.

Die Schwerpunkte des Lehrangebotes bieten hochbegabten Nachwuchsathleten des Spitzensports ganz nach ihren Neigungen und Ausbildungszielen umfassende Wahlmöglichkeiten für die optimale Vorbereitung auf ihre sportlichen und schulischen Zielsetzungen. Der Stundenplan ist auf die Bedürfnisse der Sportler abgestimmt. Die Hausaufgabenbetreuung wird von Fachlehrerinnen des Gymnasiums begleitet.

Qualifizierte Trainer der Sportfachverbände sind verantwortlich für die leistungssportliche Ausbildung der Talente.

Das Internat leistet nicht nur organisatorische und logistische Arbeit, es leistet auch eine optimale und kompetente pädagogische Betreuung der jungen Athletinnen und Athleten.

Talente fördern & Betreuung bieten

Sportfachverbände und ihre Vereine  nutzen die Möglichkeiten des Verbundsystems Leistungssport-Schule, um Talente zu fördern. Mit der Aufnahme in das regelmäßige Training und die am Gymnasium zur Verfügung stehenden zusätzliche Sportstunden in der 5s - 10s werden die breite sportliche Grundausbildung gefördert, die sportlichen Potentiale analysiert und Talente, ihren Möglichkeiten entsprechend, nach Sportart und Leistungsstand differenziert gefördert.

Mit der Aufnahme in das Grundlagentraining der Fachverbände ab dem Alter von 11 bis 12 Jahren, gleichzusetzen mit den Klassenstufen 7 bis 10, erfolgt die Konzentration auf die Kernsportarten.

Unter Verantwortung hauptamtlichen Trainer der Sportfachverbände konzentrieren sich die Sportlerinnen und Sportler auf ihre spezifische Sportart und Disziplin.

Das Sportinternat Koblenz leistet sowohl Vollzeit- wie auch Teilzeitbetreuung für "seine Sportlerinnen und Sportler". Die tägliche Hausaufgabenbetreuung unter Anleitung und Aufsicht von Pädagogen in den naturwissenschaftlichen Fächern und Sprachen, bei Bedarf Stützunterricht, der Transfer Schule/Internat/ Trainingsstätten und ein ausgewogenes, auf die Belange des Sports abgestimmtes,  Mittagessen ergänzt das Betreuungsangebot.

Den Vollzeitbewohner können Ein- und Zwei-Bett-Appartements  angeboten werden. Mit Rat und Tat steht ihnen ein pädagogischer Betreuer zur Seite. Durch kurze Wege und kluges Zeitmanagement kann erreicht werden, dass trotz der enormen Belastung die ein Schüler/Sportler zu bewältigen hat, auch noch Zeit für Erholung und Entspannung bleibt.

 

Top-Athleten begleiten

Die perspektivreichsten Talente aus dem Grundlagentraining haben bei überregionalen Sichtungswettbewerbe der Sportfachverbände und durch ihre sehrguten sportlichen Ergebnisse die Chance erhalten, zu zentralen Maßnahmen der Spitzenfachverbände eingeladen werden zu können oder bereits in einen Nachwuchskader des Spitzenverbandes nominiert zu werden.

Diese Top-Athleten, in den meisten Sportarten zwischen 16 und 18 Jahren alt, sind Schüler der Klassenstufen 11 bis 13.

Das leistungssportliche Training, nationale und internationale Wettkämpfe, Lehrgänge der Spitzenfachverbände und schulische Anforderungen müssen koordiniert werden.

Das Sportinternat stimmt in diesen Fällen mit allen Beteiligten individuelle Lösungen ab.

Mit den empfohlenen Leistungsfächern Sport, Biologie und Englisch in der Oberstufe kann seitens des Gymnasiums eine Stundenplanoptimierung erfolgen. Aber auch Koordination von privaten und sportlichen Terminen ist wichtig. Der Top-Athlet, die Top-Athletin muss bereit sein, Prioritäten zu setzen.

Das ganzheitliche Ziel ist es und wird es auch bleiben, sportliche und schulische Leistungen auf höchstem Niveau zu erreichen.

Partnerschaftlich handeln

Das in Koblenz bestehende leistungssportliche Umfeld sowie die optimalen Betreuungs- und Beratungsleistungen werden durch die Kooperation kompetenter Partner ermöglicht.

Die abgestimmte Zusammenarbeit Sportinternat Koblenz/Gymnasium auf der Karthause/Sportfachverbände, die Unterstützung öffentlicher Einrichtungen wie auch die Absicherung des täglichen Trainings der perspektivreichen Nachwuchsathletinnen und –athleten in Leistungszentren und starken Vereinen ermöglicht eine ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung.

Die auf die persönlichen Erfordernisse der jungen Athletinnen und Athleten ausgerichtete Arbeit in Koblenz soll Möglichkeiten für eine erfolgreiche Karriere junger sportbegeisterter Menschen offerieren.

Qualifizierte Trainer der Sportfachverbände sind verantwortlich für die leistungssportliche Ausbildung der Talente.

Das Internat leistet nicht nur organisatorische und logistische Arbeit, es leistet auch eine optimale und kompetente pädagogische Betreuung der jungen Athletinnen und Athlet

Kooperation & Kompetenz

Das Sportinternat des Landessportbundes Rheinland-Pfalz in Koblenz stimmt, vertraglich geregelt, die Aufgaben mit seinen Partnern ab.

Der dafür 1997 abgeschlossene Kooperationsvertrag sieht eine klare Aufgabentrennung zwischen Landessportbund - Schulen - Sportfachverbänden vor.
Das Verbundsystems wird für die Realisierung der Betreuungsaufgaben nachhaltig von der Stadt Koblenz und ihrer Sportstiftung unterstützt.

Das Gymnasium ist uneingeschränkt für alle schulischen Belange von der Aufnahme, über Freistellungen und Terminbestätigungen, der Hausaufgabenbetreuung und, falls notwendig, der Nachhilfe bis hin zur Erreichung der allgemeinen Hochschulreife eigenverantwortlich.

Die Sportfachverbände sind ausschließlich für die Sichtung und Empfehlung ihrer perspektivreichsten Talente für die Aufnahme in das Verbundsystem Leistungssport-Schule wie für die alters- und leistungsgerechte sportliche Ausbildung der Athleten und Athletinnen zuständig.

Der Landessportbund Rheinland-Pfalz ist nicht nur Träger des Sportinternates in Koblenz, er leistet alle notwendigen organisatorischen und pädagogischen Aufgaben von Transferleistungen, persönlicher Beratung, pädagogischer Betreuung bis hin zum ständigen Kontakt zur Schulleitung, zu den Trainern und Verantwortlichen vor Ort wie zu den Eltern für die im Internat betreuten Nachwuchsathleten und -athletinnen.

Der Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz/Saarland ergänzt in seinen Verantwortungsbereichen, hier hauptsächlich in der Laufbahnberatung, aktiv das Koblenzer Verbundssystem.

Aktuelle Kooperationen

Ansprechpartner

Internatsleiter

Friedrich-Wilhelm Ulrich

Bahnhofsweg 6
56073 Koblenz

Fon: (02 61) 41 583
Fax: (02 61) 4 010 361

E-Mail: f.ulrich@lsb-rlp.de


Gymnasium a.d. Karthause Leitung Sportprofil Dirk Zerwes Zwickauer Str. 22
56075 Koblenz Fon: (02 61) 9531616

E-Mail: dirk.zerwes@gymnasium-karthause.de
Landessportbund Rheinland-Pfalz Abteilung Leistungssport Jörg Weiß Rheinallee 1
55116 Mainz Fon: 06131 / 28 14 - 465
Fax: 06131 / 28 14 - 480 E-Mail: j.weisslsb-rlpde
URL: http://www.lsb-rlp.de