Logo
13.12.2017

Kurzinformation zu den Ergebnissen des DTTB-Bundestags 2017

Liebe Tischtennisfreunde,

am 09.12./10.12.2017 fand der Bundestag des DTTB statt. Neben zahlreichen redaktionellen und klarstellenden Anpassungen der Ordnungen (insgesamt 63 Anträge) sind aber auch Beschlüsse gefasst worden, die uns in Zukunft betreffen werden.
Die aus meiner Sicht wichtigsten Entscheidungen möchte ich euch kurz vorstellen:

1)    Aufnahme der verwandten Disziplinen in die Satzung:
Verwandte Disziplinen wie clickball, 4er-Tisch, Hardbat, etc. sind nun offiziell auch in die Satzung des DTTB aufgenommen worden und genießen nach dem Verbandszweck jetzt auch die Förderung des DTTB. Ich halte dies für eine Aufwertung dieser Disziplinen und sehe darin auch eine Anregung, sich mit diesen zu beschäftigen.

2)   EU-Datenschutzgrundverordnung:
Am 28.05.2018 tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Diese kann sowohl Vereine als auch den Verband betreffen. Soweit ihr mit deren Anwendungsbereich in Berührung kommt, macht euch schon einmal mit den Inhalten vertraut. Wir werden aber auch – soweit erforderlich - noch dazu informieren.

3)   Vereinbarung zum Kindeswohl:
Das Thema Kindeswohl und Schutz der Kinder im Sport ist nach den Informationen des DTTB von steigender Bedeutung. Dabei können in der Zukunft durchaus finanzielle Zuwendungen von entsprechenden Schutzmechanismen abhängen. Der DTTB hat eine Vereinbarung zum Schutz von Kindern vor sexualisierter Gewalt im Sport entworfen. Der TTVR wird in der nächsten Präsidiumssitzung über den Beitritt zu dieser Vereinbarung beraten. Unabhängig davon bitte ich die Vereine, sensibel für dieses Thema zu bleiben, da uns der Schutz unserer Kinder am Herzen liegen sollte.

4)   Ein-Portal-Projekt:
Es wurde darüber informiert, dass angestrebt ist, Tischtennis mittelfristig in einem Portal abzubilden, d.h., dass sich grundsätzlich alle Informationen von der Weltmeisterschaft bis zur Kreismeisterschaft, vom Spielbetrieb bis zu Vereinsjubiläen und Trainingstipps auf diesem
TT-Portal wiederfinden.
Dadurch soll eine bessere Vermarktung erzielt werden und dadurch natürlich auch mehr Einnahmen, die dann selbstverständlich auch den Verbänden zu Gute kommen.

Dies wird nicht bedeuten, dass regionale Informationen, wie jetzt z.B. auf den Regionsseiten untergehen werden. Auch diese Informationen können in das Portal integriert werden.
Hier wird die weitere Entwicklung zu beobachten sein und wir werden euch von Zeit zu Zeit weiter informieren.

 Ab 01.07.2018 ausschließlich TTR-Rangliste erlaubt:
Der Bundestag hat sich dafür entschieden, dass ab dem 01.07.2018 keine andere Rangliste als die TTR-Rangliste zulässig ist. Das betrifft bei uns die geführten Punkteranglisten, die wir als Nominierungskriterien herangezogen haben (z.B. im Jugendbereich). Wir werden jetzt überlegen, wie die Nominierungen ab der kommenden Saison erfolgen sollen und dies rechtzeitig den Beteiligten mitteilen.

6)  Ordnungsgebühr für Regelungen entgegen der Bundes-WO:
Der Bundestag hat eine Ordnungsgebühr in Höhe von 2000 €/Verstoß beschlossen, wenn ein Verband Regelungen in der WO trifft und nicht beseitigt, die der Bundes-WO widersprechen. Ich bitte daher, bei verbands-/regionseigenen Regelungen deren Konformität mit der Bundes-WO genau zu überprüfen und im Zweifel vor einer Änderung mit unserem Vizepräsidenten Sport in Kontakt zu treten, da eine solche Gebühr uns hart treffen würde. Ich denke außerdem, dass die Einhaltung der selbst gegebenen WO selbstverständlich sein sollte

Keine Turnierlizenz:
Der Antrag, eine (zusätzliche) gebührenpflichtige Lizenz für die Teilnahme an Einzelturnieren einzuführen, ist dieses Jahr gescheitert. Dennoch wird sich der DTTB mit der Finanzierungsfrage weiter beschäftigen, wozu eine Arbeitsgruppe eingerichtet ist, die in verschiedenste Richtungen denkt. Wenn sich dort konkrete Ergebnisse abzeichnen, werden wir euch natürlich informieren und mit euch darüber sprechen.

8)   Neue Seniorenklassen:
Der Bundestag hat Beschlossen, bei Seniorenturnieren die Möglichkeit zu eröffnen, auch die Altersklassen Senioren 45, 55, 85 und 90 auszutragen. Dabei handelt es sich um eine Kann-Regelung. Insbesondere ist es nicht verpflichtend, diese Klassen bei den Regions- und Verbandsmeisterschaften anzubieten. Es eröffnet aber die Möglichkeit eines Turnierausrichters, wenn er es möchte, diese Klassen ins Programm aufzunehmen.

 

Weitere Informationen zum Bundestag findet ihr auf der Homepage des DTTB www.tischtennis.de

 

Für Rückfragen stehe ich euch gerne zur Verfügung.

 

Felix Heinemann
Präsident TTVR


Zeitraum