Logo
Sport Jugend
18.09.2017

Ergebnisse der R.TTV.R Verbandsranglisten Nachwuchsklassen

Colin Grave, SV Windhagen

In den Schülerklassen hielten die Favoriten dem Druck stand, Jungen und Mädchen mit kleinen Überraschungen.

Ingelheim. Am 16. und 17.September wurde in Ingelheim die R.TTV.R Verbandsrangliste der Nachwuchsklassen ausgespielt. 91 Teilnehmer kämpften in den einzelnen Altersklassen um Siege und weitergehende Qualifikationen.

Bei den C-Schülern setzten sich die Starter aus Rheinhessen an die Spitze der Ergebnisliste. Gesamtsieger Elias Mehlig (1. FSV Mainz 05) überstand im „Endspiel“ gegen den Zweitplatzierten Magnus Löhlein (TTSG Selztal) auch kritische Situationen und setzte sich im Entscheidungssatz mit 17:15 durch. Samuel Plum (1. FSV Mainz 05) komplettiert als Dritter das rein Rheinhessische Siegertreppchen.

Die C-Schülerinnenklasse dominierten dagegen die Spielerinnen aus dem Rheinland. Mit Carina Weiß (TuS Weitefeld-Langenbach) setzte sich die Favoritin sicher durch. Sie gab im ganzen Turnierverlauf nur einen Satz ab. Über die Plätze zwei und drei entschied bei gleichem Spiel- und Satzverhältnis die Balldifferenz zugunsten von Liv Wernecke (TTGS Braubach/Kehlbach) vor der jüngsten Teilnehmerin Stella Huynh (TTC Mülheim-Urmitz/Bhf.)

Auch die B-Schüler wurden in der Endrunde zu einer „Rheinländer“ Angelegenheit. Johann Schellenberg (1. FSV Mainz 05) konnte leider sein Leistungsvermögen nicht voll abrufen und beendete das Turnier als bester Rheinhesse auf dem siebten Platz. In einem hochklassigen, spannenden Finalspiel sicherte sich Colin Grave (SV Windhagen) gegen Etienne Gawlick (TTC Mülheim-Urmitz/Bhf.) in fünf hart umkämpften Sätzen (10, -12, 11, -9, 9) den Turniersieg. Dritter wurde Sebastian Siry (TTC Wirges).

Verlustpunktfrei sicherte sich Ilsa Krebs (TTC Mülheim-Urmitz/Bhf.) den Turniersieg bei den B-Schülerinnen vor Liska Märtens (TSV Gau-Odernheim). Über die Plätze drei und vier entschied die Satzdifferenz zugunsten von Anna Brandscheidt (SV Wolsfeld) vor Alexandra Mocker (1. TTV Abenheim).

Und auch bei den A-Schülerinnen setzten sich die Favoriten durch. Wurden Meng Li und Larissa Berger (beide TTG Bingen/Münster-Sarmsheim) auch in der Reihenfolge vorne erwartet, entschied die bessere Satzdifferenz zugunsten von Maria-Luisa Gneiding (TTG Daun-Gerolstein) auf Platz drei.

Enger ging es bei den A-Schülern zu. Hier entschied das Satzverhältnis bei jeweils einer Niederlage über den Turniersieg. B-Schüler Tobias Sältzer (TTC Zugbrücke Grenzau) setzte sich mit dem um einen Satz besseren Verhältnis vor Filip Flemming (TuS Weitefeld-Langenbach) durch. Auch die Plätze drei und vier wurden durch das um 1 bessere Satzverhältnis bei zwei Niederlagen in der Endrunde entschieden. Gabriel Nelles (TTG Kalenborn/Altenahr) lag hier knapp vor Walli Asghir-Gill (TTC Wirges).

Dass sich Layla Eckmann (TTC Mülheim-Urmitz/Bhf.) ohne Satzverlust im Feld der Mädchen durchsetzen konnte, war ob der sonst knappen Begegnungen gegen Vereinskameradin Johanna Pfefferkorn schon eine kleine Überraschung. Hinter Johanna auf Platz zwei sicherte sich Valerie Smeljanski (TSG Heidesheim) den dritten Platz.

Paul Richter (TuS Weitefeld-Langenbach) sicherte sich bereits in seinem ersten Jugendjahr ohne Turnierniederlage den Ranglistensieg bei den Jungen. in einem hochklassigen „Finale“ verwies er Vincent Schwickert (TTC Zugbrücke Grenzau) knapp in fünf Sätzen (-6, 9, 10, -6, 8) auf Platz zwei. Max Bury (1. FSV Mainz 05) sicherte sich hinter beiden den dritten Platz.

Einig waren sich die Verantwortlichen, dass an beiden Tagen hochklassiges Tischtennis von den Teilnehmern geboten wurde. Den Qualifizierten Spielerinnen und Spielern wünschen wir für die kommenden Aufgaben auf Bundesebene viel Erfolg.

Mehr Bilder vom Turnier findet ihr in der Bildergalerie.


Ilsa Krebs, TTC Mülheim-Urmitz/Bhf

Etienne Gawlik, TTC Mülheim-Urmitz/Bhf

Anna Brandscheidt, SV Wolfsfeld

Zeitraum