Logo
23.05.2016

Südamerikanischer Meister gewinnt A-Klasse in Wirges

Zum 24sten Mal war das Turnier des TTC Wirges über die Pfingst-Feiertage wieder Anziehungspunkt für Tischtennisspieler aus dem gesamten Bundesgebiet.

Der TTC konnte an den 3 Turniertagen zwar ca. 140 Meldungen weniger als 2015  an den Start gehen.

551 Meldungen waren aber immer noch ein stattliches Ergebnis.

 

Das Turnier begann Pfingstsamstag pünktlich mit den Klassen der Rollstuhlfahrer und der Freizeit Konkurrenz. Mit 21 Rollstuhlfahrern waren die Verantwortlichen wieder einmal positiv überrascht wie das Turnier in der Welt der Rollstuhlfahrer angenommen wird.

 

Ein ganz anderes Bild gab sich in der Freizeitklasse, dort wird das Feld von Jahr zu Jahr kleiner aufgrund eines eigenständigen Spielbetriebs für Freizeitsportler. Sprich es gibt den reinen Hobbyspieler kaum noch die Chance auf solch einer Veranstaltung Spiele zu gewinnen.

In der Jugend-und Schüler Konkurrenz machten sich die geburtenschwachen Jahrgänge bei den Teilnehmerzahlen bemerkbar. Des Weiteren verzichten wohl mehrere Jugendliche auf das Turnier da die Dominanz des TTC Wirges mittlerweile zu große Ausmaße angenommen hat das sich andere Spieler dort echte Chancen ausrechnen.

Das Finale der Jungen Konkurrenz bestritten die beiden Wirgeser Niclas Ott und Christian Güll, welches Niclas Ott in einem spannenden und umkämpften Finale mit 3:2 gewinnen konnte.

Überragender Akteur in den Schülerklassen war der Wirgeser Walli Asghir-Gill der die A und B Schüler Konkurrenz gewinnen konnte.

 

Montags begann der Tag mit der Herren C Klasse welche mit knapp 60 Teilnehmern hervorragend besetzt war.

Im Doppel waren Jan Balzer und Jan Ganswind aus Fachbach erfolgreich.

In der Damen Konkurrenz war ein sehr ausgegliches und gutes Teilnehmerfeld anwesend was spannende und gute Spiele versprach. Hier gewann Stephanie Hoffmann im Finale gegen Teresa Ströher vom TTC Staffel mit 3:1.

 

Dann kam es zu der Herren B Konkurrenz in der dieses Jahr ein Eigengewächs die Konkurrenz beherrschte, Joel Lüdemann gewann nach souveränem Turnierverlauf das Finale gegen den Spieler Patrick Mößner von der TG Söllingen aus Baden.

 

Am späten Montagabend kam es dann zur „Königsklasse“, die offene Herren A Klasse.

Hier war im Vorhinein ein klarer Favorit am Papier, Alberto Mino, südamerikanischer Meister 2015,  die Nummer eins der 2. Liga Mannschaft des TTC Grenzau. Sein Mannschaftskollege Sauer hingegen verlor gegen den Spieler Julian Buhl vom TTC Wenden überraschend im Viertelfinale. Im Finale kam es dann zum Duell Mino gegen Andres Fejer Konnerth vom TTC Hagen was Mino am Ende deutlich gewinnen konnte.

Im Doppel dominierte ebenfalls Alberto Mino mit seinem Mannschaftskollegen Sauer im Finale gegen den Altmeister Georg Böhm mit seinem Sohn David mit 3:0.

 

Eike Ziegler und sein Team erhielt von den Teilnehmern/Teilnehmerinnen viel Lob  für seine organisatorisch hervorragende Durchführung des Turniers. Viele Spieler/innen und Eltern freuen sich schon auf einen Start im Jahr 2016.

 

Der Vorstand, der selbst vom 1. Vorsitzenden über den 2. Vorsitzenden, Sportwart, Geschäftsführer, Jugendwart bis hin zum Kassierer an allen drei Tagen von früh morgens bis in die Nacht hinein im Einsatz war, dankt allen Helferinnen und Helfer.

Es lief an allen 3 Pfingsttagen ohne Probleme dank der Hilfe unserer Jugendlichen, deren Eltern und vielen Vereinsmitgliedern.

 

Ein besonderer Dank gilt natürlich auch unseren Sponsoren.

 

TTC Wirges

 


Zeitraum