Logo
12.03.2016

DM Schüler: Fünf heiße Eisen im Feuer

Maximilian Bohn

Showdown in Straubing: TTVR-Nachwuchs präsentiert sich auf nationaler Bühne - Verbandstrainer Carsten Schmidt analysiert die Chancen

Heute und morgen messen sich die besten deutschen Schüler bei den nationalen Meisterschaften in Straubing - und der Tischtennisverband Rheinland schickt gleich fünf hoffnungsvolle Talente an die Tische. Verbandstrainer Carsten Schmidt blickt auf die Chancen des TTVR-Nachwuchses, wobei Eric Ly, Vincent Schwickert und Katharina Kisner ihr DM-Debüt feiern, während Johanna Pfefferkorn und Maximilian Bohn trotz ihrer jungen Jahre schon etwas nationale Erfahrung vorweisen können.

Carsten Schmidt über…

Johanna Pfefferkorn (TTC Mülheim/Urmitz-Bhf.): „Johanna hat die Top 12 gespielt und das Bundesranglistenfinale der Schülerinnen als Zehnte abgeschlossen. Mein Ziel wäre in Straubing das Viertelfinale, je nach Auslosung ist das für Johanna möglich. Sie ist an sich im Moment sehr stabil. Ich warte ja noch auf den ganz großen Wurf bei ihr.“ 

Maximilian Bohn (TTC Wirges): „Maximilians Vorbereitung war nicht so ideal aufgrund seiner Rückverletzung und Krankheiten. Es fehlen viele Einheiten in diesem Jahr. Sein Ziel ist das Achtelfinale, ich bin ehrlich gesagt froh, wenn er aus der Gruppe heraus kommt, da er vom Leistungsniveau gerade im Wettkampf noch nicht da ist, wo er im Herbst war. Da hat er mit dem Top 48 und Top 24 zwei gute Turniere gespielt. Und danach kam dann die Geschichte mit dem Rücken. Eigentlich schade, weil er im Jahr 2015 einen sehr großen Sprung gemacht hat. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass er im Wettkampf dann zu 100 Prozent seine Form erreicht.“  

 

Eric Ly (TuS Weitefeld-Langenbach): Eric spielt seine erste deutsche Meisterschaft, das wird Neuland für ihn. Er hat mit Kay Stumper auch einen Spieler in der Gruppe, der das Turnier höchstwahrscheinlich gewinnen wird. Das macht die Sache nicht leichter. Wenn er rollt, kann er aber die beiden anderen für mich noch unbekannten Gegner attackieren und in die Hauptrunde kommen.“

Vincent Schwickert (TTC Zugbrücke Grenzau): „Vincent spielt ebenfalls seine erste deutsche Meisterschaft. Er hat sich auch gut entwickelt in den letzten Monaten und spielt stabiler als noch vor einem Jahr. Die Gruppe ist ähnlich wie bei Eric, es gibt einen unschlagbaren und zwei machbare Gegner. Da muss aber alles laufen.“

Katharina Kisner (SG Weißenthurm/Kettig): Katharina wird auch das erstemal an diesem Turnier teilnehmen dürfen. Sie hat sich ja, wie ich finde, überraschend auf der Region 7 durchgesetzt. Ich vermute, dass sie es sehr schwer haben wird, in Straubing weit zu kommen. Aber vielleicht kann sie nochmal an das Niveau heran kommen und so für die eine oder andere Überraschung sorgen.“ rs

Alle DM-Ergebnisse gibt es in der Liveübersicht unter:

http://www.ttc-straubing.de/index.php/dsm2016-liveergebnisse


Johanna Pfefferkorn

Eric Ly

Vincent Schwickert

Katharina Kisner

Zeitraum