Logo
11.02.2016

TTC Zugbrücke Grenzau verlängert mit Liang Qiu

Westerwälder Bundesligist bastelt an einer neuen Mannschaft - Toptalent bleibt am Brexbach

Der Anfang ist gemacht: Tischtennis-Bundesligist TTC Zugbrücke Grenzau hat das deutsche Toptalent Liang Qiu nach einem gelungenen Premierenjahr im Trikot der Westerwälder über die Saison hinaus an sich gebunden. „Wir sind sehr froh, dass Liang weiterhin bei uns spielen wird. Er hat sich unter der Regie unseres Trainerteams Tomas Pavelka/Anton Stefko hervorragend entwickelt“, erklärte der TTC-Vorsitzende Manfred Gstettner. „Wir sind sehr zufrieden mit ihm.“ Der 21-jährige hoffnungsvolle Nachwuchsspieler hat in seiner ersten Saison am Brexbach unter anderem mit Siegen gegen die Nationalspieler Patrick Franziska und Bojan Tokic auf sich aufmerksam gemacht. 

Darüber hinaus bastelt Gstettner an einer neuen Mannschaft: „Wir stehen kurz vor der Verpflichtung eines neuen Spitzenspielers“, sagte der langjährige TTC-Macher und verspricht, das „wir auch in der neuen Saison wieder eine konkurrenzfähige und schlagkräftige Mannschaft an den Start schicken werden“. Dazu könnte auch weiterhin Masaki Yoshida gehören. Gstettner über den japanischen Wirbelwind: „Es kann sein, dass er eine weitere Saison bei uns bleibt, aber nicht in allen Spielen zur Verfügung stehen wird.“ Auch mit dem bisherigen Trainerteam Pavelka/Stefko laufen Gespräche über eine weitere Zusammenarbeit. „Sie leisten eine hervorragende Arbeit, das sieht man allein daran, welche Sprünge unsere Spieler in der Weltrangliste gemacht haben“, so Gstettner. Definitiv verlassen wird dagegen Andrej Gacina den Westerwälder Bundesligisten. rs


Zeitraum