Logo
11.02.2016

Annika Fantastica: Feltens löst DM-Ticket - und nimmt Maikel Sauer mit

Annika Feltens

Region 7 Quali Damen/Herren Saarbrücken: Die Abwehrstrategin des TTC Mülheim-Urmitz/Bhf. spielt beim Südwestentscheid ganz groß auf - Maikel Sauer vom TTC Zugbrücke Grenzau nutzt seine Chance und fährt ebenfalls nach Bielefeld

Riesenerfolg für Annika Feltens: Die Rheinlandmeisterin aus der Talentschmiede des TTC Mülheim-Urmitz/Bhf. hat beim Qualifikationsturnier für die deutschen Meisterschaften Mitte März in Bielefeld eine überragende Leistung auf den Tisch gezaubert und sich mit einer bärenstarken 10:1-Bilanz Platz zwei und damit das Ticket für DM geholt. „Ich bin überglücklich. In den vergangenen beiden Jahren habe ich die Qualifikation als Dritte ja immer nur knapp verpasst. Umso mehr freue ich mich, dass es jetzt endlich geklappt hat“, strahlte Annika Feltens nach ihrem Coup an der Saar. 

 

Zwei von Zwölf - so lautete die DM-Formel, und Feltens wusste sie zu lösen. Mit knappen Siegen am ersten Turniertag gegen Carolin Freude (Regionalliga) und Ann-Sophie Daub (2. Bundesliga) - Feltens gewann jeweils 3:2 - legte das Defensivass der Mülheimer den Grundstein für den Erfolg. „Da habe ich sehr gut abgewehrt.“ Auch gegen die Topfavoritin Teresa Adams (ATSV Saarbrücken, 2. Bundesliga) war Feltens eine Klasse für sich: „Da konnte ich eine sehr gute Leistung abrufen, konzentrierte mich gut und konnte so schließlich mit 3:1 gewinnen“, freute sich das TTC-Talent. Dass Adams am Ende mit ebenfalls 10:1-Siegen hauchdünn vor ihr, ist angesichts der gelungenen DM-Qualifikation locker zu verschmerzen. Nur gegen die spätere Dritte Elena Süß gab es eine Niederlage: „Sie kommt einfach super mit meinem Abwehrspiel zurecht.“ 

Nun geht es also Mitte März zur deutschen Meisterschaft nach Bielefeld. Dort wird auch Maikel Sauer an den Tisch gehen. Der Drittliga-Spieler des TTC Zugbrücke Grenzau holte sich  Platz drei, was gleichbedeutend ist mit der Qualifikation für die DM ist. Mit 8:3-Siegen landete der 19-jährige Nachwuchsspieler aus dem Brexbachtal hinter Lokalmatador Dennis Klein vom 1. FC Saarbrücken-TT sowie Pascal Naumann vom TTC Kerpen-Illingen. „Das war eine starke Leistung unseres Nachwuchsmannes“, freute sich der TTC-Vorsitzende Manfred Gstettner über  die DM-Fahrkarte Sauers und hofft, dass noch ein weiterer Spieler der Westerwälder die Fahrt nach Ostwestfalen antreten kann. „Wir versuchen, dass Liang Qiu einen Härteplatz bekommt“, sagte Gstettner. Das junge Talent  vom Brexbach fehlte krankheitsbedingt im Saarland, hat aber gute Aussichten, den begehrten Platz noch zu ergattern.

Starke Leistungen zeigten in Saarbrücken auch Layla Eckmann und Christian Güll vom TTC Wirges. Beide wurden jeweils Sechste, was die kontinuierliche Weiterentwicklung der TTVR-Hoffnungsträger untermauerte. Platz neun stand am Ende für Lisa-Marie Jung vom TTC Mündersbach/Höchstenbach zu Buche. Etwas mehr erhofft hätte sich Yannick Schneider. Der Oberliga-Spieler des TuS Weitefeld-Langenbach musste sich nach seinem Husarenritt beim Gewinn des Rheinlandmeistertitels mit Platz neun begnügen. rs


Dateien:

Ergebnisse116 K

Layla Eckmann

Lisa-Marie Jung

Yannick Schneider

Maikel Sauer

Siegerehrung Damen

Siegerehrung Herren

Zeitraum