Logo
10.01.2016

Altmeister Michael Werle ist der „König von Kirn"

So sehen Sieger und Platzierte aus (von links): Michael Frick, Michael Werle, Thomas Fränzmann, Nico Schmitt.

Ob Grenzau, Kirn, Kirchen oder Mülheim: Zwischen den Jahren und zum Jahreswechsel herrscht Tischtennis-Hochbetrieb. Teil zwei der Turnier-Nachbetrachtungen: In Kirn platzt das Vorgabeturnier aus allen Nähten. Und ein Altmeister läuft zu ganz großer Form auf.

Mit 104 Teilnehmern in der Aktivenklasse und 12 in der Jugendklasse hat der TTC Grün-Weiß Kirn eine neue Rekordbeteiligung erreicht, die dem umtriebigen Verein aber auch die Grenzen aufzeigt. 116 Teilnehmer beim Vorgabeturnier: Das ist eine Hammerbeteiligung, vor allem wenn man sieht, woher  die Spieler überall anreisten. Am Ende musste der TTC sogar interessierten Aktiven absagen, weil man sie nicht mehr im Teilnehmerfeld unterbringen konnte. Lediglich die vorher akzeptierten Wartelistenplätzekonnten noch teilnehmen.

Mit neun Stunden Turnierverlauf hielten die Kirner seitens der Turnierleitung dann auch einigermaßen unseren gedachten Zeitplan von 8,5 Stunden ein. Für 2016 werden der Klub aufgrund dieser Erfahrungen ebenfalls das Teilnehmerfeld begrenzen und dann bei 96 Teilnehmern/innen das Feld schließen. „Mehr Teilnehmer können und wollen wir im Interesse unserer Gäste auch nicht verkraften, da sonst der Turnierverlauf zu große Einbußen erfährt“, erklärte Turnierleiter Frank Mittnacht. „Auch denken wir darüber nach, mit beiden Klassen noch zwei Stunden eher anzufangen, was für uns bedeuted, interne Abläufe zu optimieren. Für die 116 Teilnehmer in diesem Jahr sagen wir erst einmal ein ganz dickes Dankeschön für eure Teilnahme, eure positiven Kritiken während des Turnierverlaufs und viele tolle Spiele.“

Das Finale der Aktiven gewann übrigens einmal mehr ein Grün-Weißer. Mit Michael Werle siegte unser Altmeister in einem packenden Vier-Satz-Spiel (6:11, 12:10, 11:7, 14:12). Sein Gegner Thomas Fränznick (Spfr. Haßmersheim) sorgte ein ums andere Mal für ungläubiges Staunen bei Werle, da er selbst die schwierigsten Bälle immer wieder druckvoll aus den Ecken fischte. Am Ende entschied die Routine des Kirner Altmeisters und brachte ihm den Turniersieg. Gemeinsame Dritte wurden Michael Frick (TV Bad Tölz) und Nico Schmitt (TTF Konz).

Bei der Jugend schlug Fabian Wagner (Spvgg. Essenheim) Robert Villain (TuS Sohren) in fünf spannenden Sätzen (3:11, 11:8, 11:5, 8:11, 11:7). Gemeinsame Dritte wurden Adarch Bansal (Idarer TV) und Lucas Grafe (TuS Rheinböllen)

Im Doppel siegten bei den Aktiven Robert Villain / Michael Franz (TuS Sohren) vor Anique Javaid / Alex Wüst (SG Freilaubersheim / Hackenheim / Winzenheim). Den dritten Rang teilten sich Hans-Jürgen Fett / Stefan Metz (SG Münchwald) und Marc Weber / Nico Schmitt (TTF Konz).

Bei der Jugend gewannen Adarch Bansal (Idarer TV) / Jonas Pick (TV Oberstein) glatt in drei Sätzen gegen Noel Gesswein (Spvvg. Essenheim) / Paul Nickel (TTC Bubenheim). Gemeinsame Dritte wurden Fabian und Simon Wagner (Spvvg. Essenheim) sowie Robert Villain (TuS Sohren) / Martin Memmesheimer (TG Nieder-Ingelheim). red/rs


Behielt trotz Rekordstarterfeld den Überblick: Turnierleiter Frank Mittnacht.

Zeitraum