Logo
03.11.2015

Große Ziele an der Saar

Andrej Gacina, Spitzenspieler des Grenzauer Teams, Foto: Wolfgang Heil

Besser geht es nicht. Das Tischtennis-Team des 1. FC Saarbrücken hat einen Saisonstart vom Allerfeinsten hingelegt und kommt am Sonntag, 8. November, um 15 Uhr als ungeschlagener Tabellenführer ins Brexbachtal. Sechs Spiele, sechs Siege (unter anderem gegen Rekordmeister Düsseldorf sowie Ochsenhausen) - der bislang makellose Auftritt der Saarländer nährt nicht nur die Hoffnung auf die erneute Play-off-Runden-Teilnahme, sondern lässt an der Saar auch Träume vom Titelgewinn reifen. Zumal das äußerst dramatische Aus im Play-off-Halbfinale der vergangenen Saison noch nachhallt: Damals gewann das FC-Team das erste Spiel gegen Düsseldorf sensationell mit 3:0, kassierte im Rückspiel allerdings eine Niederlage mit dem selben Resultat, wobei der Rekordmeister nur um einen einzigen Satzgewinn besser war und damit ins Finale einzog. Angeführt vom Portugiesen Tiago Apolonia, der bislang ungeschlagen durch die Saison spaziert, brennt der 1. FC Saarbrücken darauf, diese Spielzeit mit mehr Fortune zu absolvieren. Neben Apolonia stehen im Team des Trainers Slobodan Grujic der Slowene Bojan Tokic sowie der Franzose Adrien Mattenet für den Erfolg an der Saar.

Auf den TTC Zugbrücke Grenzau wartet somit eine weitere Herkulesaufgabe, die den TTC-Fans erneut einen absoluten Tischtennis-Leckerbissen verspricht. Denn das, was das Westerwälder Team des Trainerduos Anton Stefko/Tomas Pavelka bislang in der Zugbrückenhalle auf den Tisch zauberte, gehört ebenfalls zum Allerfeinsten, was die TTBL zu bieten hat. Das haben die spektakulären Heimduelle gegen Düsseldorf, Ochsenhausen und selbst jüngst bei der knappen Niederlage gegen Fulda mehr als nur untermauert. Fortsetzung folgt - garantiert!

TTC Zugbrücke Grenzau e.V.
Brexbachstraße 11-17
56203 Höhr-Grenzahausen/ OT Grenzau
Tel. 02624-105435
info@grenzau.de


Zeitraum