Logo
15.10.2015

Treffen nach mehr als 60 Jahren

Als Schulkameraden teilten Conny Steinkämper aus Ahrweiler und Paul Kreuzberg aus Altenahr schon recht früh ihre Begeisterung für das Tischtennisspiel.

Da wurden abseits des Weinfestes auch schnell einmal die zusammengeschobenen Tische des Altenahrer Winzervereins zur Trainingsstätte für die Schüler.


Die Erzählungen von Paul Kreuzberg über seine Anfänge im Tischtennis und eine gehörige Portion Zufall brachte nun die Schüler von einst wieder zusammen. Beide sind natürlich schon längst Urge-steine des Sports, von dem sie zeitlebens nicht mehr lassen wollten. Dabei waren die beiden nach heutigen Maßstäben gemessen  über Jahrzehnte beinahe Nachbarn. Während Paul stets Altenahr, seiner Frau und seinem Verein die Treue hielt, zog es Conny nach seinen Anfängen beim TTC Karla erst einmal beruflich ins Münsterland und man verlor sich komplett aus den Augen. Mitte der 60er Jahre ging es für Conny dann nach Bonn, dort spielt er nun schon seit Jahrzehnten mit großem Er-folg für den ESV Blau-Rot.

Die unterschiedliche Verbandszugehörigkeit trug dazu bei, dass man sich in all den Jahren nicht mehr über den Weg lief. „Mit Mobiltelefon und Internet wäre uns diese Trennung  vermutlich nicht passiert“ sind beide sich einig. In einer Zeit, in der aber schon die Fahrt zum nächsten Auswärtsspiel schnell mal zu einem Tagesausflug wurde, waren andere Dinge wichtiger. Die heutigen Rahmenbedingungen von den Tischtennisplatten über die ausgefeilten Ausrüstungsutensilien zu den Fortbewegungsmöglichkeiten und der Kommunikationstechnik muten gegenüber den Anfängen geradezu paradiesisch an. Deshalb war früher längst nicht alles schlechter: Den Zusammenhalt und die Kameradschaft der Sportler bezeichnen beide als fester und verbindlicher.

Bei jüngeren Spielern hat man heute manchmal das Gefühl, dass schon der Geburtstag der Schildkröte vom Stellenwert über dem Sport angesiedelt ist. - Ein durchaus ungewöhnliches Tischtennisspiel stand ebenfalls auf dem Plan. Eine von Conny zusammengestellte Mannschaft des ESV Blau-Rot Bonn traf auf eine Mannschaft der TTG, die aus Paul Kreuzberg, seinen drei Söhnen und seinen Enkeln Max und Tim bestand. Zumindest das konnte die Gäste aus Bonn mächtig beeindrucken - an der Platte zeigten sich die Blau-Roten als echte Könner und deutlich überlegen. Schließlich war es Conny Steinkämper, der Mark Kreuzberg den Ehrenpunkt für die TTG gestattete. Beim gemütlichen Zusammensein nach dem Spiel kam man schnell auf einen Nenner:

60 Jahre wird bis zur nächsten Begegnung nicht gewartet.

 

Fotos:
Wiedervereinigung – Conny Steinkämper und Paul Kreuzberg
ESV Blau-Rot Bonn und die sechs Kreuzbergs von der TTG


Zeitraum