Logo
Sport Da/He, Verband
29.09.2015

Schuh und Schuler gewinnen Ranglisten!

TTC Hornister/Stockum-Püschen war hervorragender Gastgeber für TTVR-Top24-Turniere der B-E-Klassen

Eine Woche nach den Rheinlandranglisten der A-Klasse spielten 91 Spieler/-innen in insgesamt 257 Spielen ihre Ranglisten der Leistungsklassen B – E aus. In Westerburg hatte das Team von Ingo Müller und des TTC Hornister/Stockum-Püschen optimale Bedingungen geschaffen, sodass sich alle rundum wohl gefühlt haben und sehr spannende Turniere erleben durften. Zum ersten Mal wurden die Ranglisten nach dem sogenannten Schweizer System ausgetragen. Turnierleiter Jürgen De Witte hatte alles im Griff. Das System hat sich im Rahmen der Rheinland-Cup Turniere bereits bewährt.

Julia Schuh (ASG Altenkirchen) gewann das Turnier der B-Klasse der Frauen. Dabei konnte sie sich im letzten Spiel sogar eine Niederlage gegen Yvonne Heidepeter (Platz 3) erlauben. Denn sie hatte zuvor Sarah Schröder (Speicher-Ohrenhofen) im entscheidenden Spiel 3:0 geschlagen. Allerdings gingen zwei Sätze davon in die Verlängerung. Wie gesagt: Es war für Spannung gesorgt.

Katharina Kisner (SG Weißenthurm-Kettig) vor Tanja Schumacher (TTF Oberwesterwald) und Bianca Kleine-Reidick (TTF Asbacher Land) hieß es am Ende in der C-Klasse der Frauen. Knapper ging es hier nicht mehr. Denn alle drei hatten eine Bilanz von 4:1 Siegen!

Kampf der Generationen – hieß es in den Männerklassen B/C! in beiden Wettbewerben setzten sich echte Routiniers gegen den Sturm und Drang der Jugend durch. In der B-Klasse gab Bernd Schuler (TV Cochem) seinen Gegnern wieder einmal unlösbare Rätsel auf. In seinem ihm eigenen Stil fuhr er in den ersten fünf Runden nur Siege ein und hatte so den Ranglistensieg schon in der Tasche. In der letzten Runde gelang dem jungen Nico Petersen (SF Höhr-Grenzhausen) ein 3:0-Erfolg über Schuler. Damit holte sich Petersen mit einer insgesamt überzeugenden Rangliste den zweiten Platz vor seinem Bezwinger Nils Damke (SG Sinzig-Ehlingen).

In der C-Klasse waren die Aufschläge von Philip Pearce (SF Nistertal) die stärkste Waffe im Wettbewerb. Der Oldie (but Goldie) hatte immer noch eine Variation mehr im Köcher. Da verzweifelte auch Maximilian Bohn (TTC Wirges) – in der Vorwoche noch Rheinlandranglistensieger der Schüler – beim 0:3. Pearce verlor nur ein Spiel und siegte letztlich vor Maxi Bohn (4:2 Siege).

In der D-Klasse dagegen holte sich ein ganz junger den Sieg. Justin Seckler  (Jahrgang 2002!) hatte zudem aus Bad Kreuznach wahrscheinlich eine der längsten Anreisen in den hohen Westerwald. Der lange Weg hatte sich gelohnt. Mit einer grandiosen Bilanz von 5:1 Spielen und 15:4 Sätzen holte sich der Schüler seinen ersten Rheinlandranglistensieg bei den Männern! Gratulation! Die weiteren Plätze belegten Jörg Weißenfels (Waldbreitbach) und Alexander Kulpe (Urbach-Dernbach).

In der E-Klasse letztlich gewann Yannik Stendebach (Wirges) vor Patrick Furthmann (Oberbieber) und Leonid Sander (Wissen).  

Damen B:
1. Julia Schuh (ASG Altenkirchen),
2. Sarah Schröder (SG Speicher-Orenhofen)
3. Yvonne Heidepeter (ASG Altenkirchen)

 

Damen C:
1. Katharina Kisner (SG Weißenthurm/Kettig)
2. Tanja Schumacher (TTF Oberwesterwald)
3. Bianca Kleine-Reidick (TTF Asbacher Land)

 

Herren B:
1. Bernd Schuler (TV Eintracht Cochem),
2. Nico Petersen (Spfr. Höhr-Grenzhausen),
3. Nils Damke (SG Sinzig/Ehlingen)

 

Herren C:
1. Philip Pearce (SF Nistertal 07)
2. Maximilian Bohn (TTC Wirges),
3. Volker Boche (FSV Dieblich)

 

Herren D:
1. Justin Seckler (TTG Bad Kreuznach)
2. Jörg Weißenfels (VfL Waldbreitbach)
3. Alexander Kulpe (TSG Urbach-Dernbach)

 

Herren E:
1. Yannik Stendebach (TTC Wirges)
2. Patrick Furthmann (VfL Oberbieber)
3. Leonid Sander (VfB Wissen)

Ergebnisse in Click-TT --> hier


Zeitraum