Logo
Sport Jugend
28.09.2015

Filip Flemming ist beim Top48 dabei!

Qualifikation der Region 7 für Schüler U13 in Waldfischbach

Die besten U13 Schüler/-innen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland hatten am letzten Wochenende im pfälzischen Waldfischbach die Möglichkeit, sich für das bundesweite Top48-Ranglistenturnier  zu qualifizieren. Aus dem TTVR waren zwei Mädchen und zwei Jungs am Start, und mit Filip Flemming konnte einer davon die Chance nutzen.

„Unsere Schülerinnen haben im Rahmen ihrer Möglichkeiten gespielt.“ So fasste Anja Becker, TTVR-Vizepräsidentin Jugend, das Abschneiden von Celine Wagener (VfL Kirchen) und Marie-Luisa Gneiding (TTG Daun-Gerolstein) zusammen. Die beiden Schülerinnen aus dem Rheinland konnten sich auf den Plätzen sechs und sieben platzieren. Celine konnte zwei, Marie-Luisa ein Spiel gewinnen. Celine Wagener gelang dazu auch der ein oder andere Satzgewinn gegen die Topspielerinnen der Rangliste. „Wir wissen, dass im weiblichen Bereich noch eine Menge Arbeit wartet“, erklärte Anja Becker ganz realistisch.

Dagegen konnten bei den Schülern zwei junge Westerwälder ganz vorne mitmischen. Filip Fleming (TuS Weitefeld-Langenbach) und Tobias Sältzer (TTSG Mündersbach-Höchstenbach) trafen gleich im ersten Spiel aufeinander, und zum ersten Mal in einem wichtigen Turnier hatte Filip Fleming die Nase vorn und gewann knapp im fünften Satz. Von diesem Erfolg beflügelt spielte sich Filip durch das Turneir bis auf den zweiten Platz mit einer Bilanz von 5:2 Siegen. Er konnte als einziger den späteren Sieger Felix Köhler (Kaierslautern) bis in den Entscheidungssatz zwingen. „Er hat echt einen Supertag erwischt“, lobte auch Anja Becker die tolle Leistung. Und als Belohnung löste Filip Fleming das Ticket für das DTTB-Top48-Ranglistenturnier der Schüler. Tobias Sältzer zeigte als C-Schüler nach dem unglücklichen Turnierauftakt starke Nehmerqualitäten und gewann gleich sein nächstes Match gegen den Saarländer Hübgen in der Verlängerung des fünften Satzes. Danach kam auch er auf fünf Siege und letztlich Platz 3.

Ein Ergebnis, das sich unter dem Strich sehen lassen kann. Wir wünschen Filip Flemming beim Top 48 Viel Erfolg!!!


Zeitraum