Logo
Sport Da/He
18.09.2015

Showdown in Rheinböllen - TTVR-Top-12-Turnier: Tischtennis-Elite kämpft um Qualifikation zur Bundesrangliste

Heimspiel für Colin Heow, großes Wochenende für den TuS Rheinböllen: Am Samstag (ab 11 Uhr) und Sonntag (ab 10 Uhr) kämpfen die jeweils zwölf besten Tischtennisspieler der Frauen und Männer in der Sporthalle der Puricelli-Schule um den Sieg beim Top-12-Turnier des TTVR.

Dabei hat der Gastgeber gleich mehrfachen Grund zur Freude: Zum einen feierte der TuS Rheinböllen in diesem Jahr sein 150-jähriges Bestehen und kann dabei auf 69 Tischtennisjahre im Verein zurückblicken. Da kommt die TTVR-Topveranstaltung mit Tischtennissport vom Allerfeinsten gerade recht. „Es ist toll, dass der TTVR der vom Regionsvorstand vorgetragenen Bewerbung des Ausrichters TuS Rheinböllen entsprochen hat, nachdem der rührige Verein in seinem Heimatort rund fünf Jahre wegen bekannter Hallenprobleme quasi vollständig abgemeldet war. Jetzt geht es endlich wieder aufwärts – und das ist gut so“, blickt der Bopparder Regionschef Jürgen Johann mit  Spannung auf das Großereignis im Hunsrück.

Zum anderen freut sich der TuS auf das Heimspiel eines echten Eigengewächses: Colin Heow vom Oberligisten VfR Simmern begann einst seine Karriere in Rheinböllen und entwickelte sich nach dem Gewinn der Mini-Meisterschaften zu einem der besten Spieler der Rhein-Hunsrück-Region. Der Blick auf das Teilnehmerfeld des Top-12-Turnieres garantiert zudem hochklassigen Tischtennis-Sport: So geht auch der ehemalige deutsche Jugendmeister und aktuelle 69. der deutschen Rangliste, Frederick Jost vom TTC Zugbrücke Grenzau, an den Tisch. Der 21-Jährige spielt im Drittligateam der Westerwälder und gilt als Topfavorit. Gleiches gilt bei den Frauen für Annika Feltens (TTC Mülheim-Urmitz/Bahnhof), die ebenfalls ganz vorne erwartet wird. Zumal es um richtig viel geht: Die Top-12-Gewinner sind direkt qualifiziert für das Bundesranglistenfinale im sächsischen Chemnitz, das am 10. und 11. Oktober ausgetragen wird.

Das Teilnehmerfeld im Überblick:

Männer: Kevin Eckmann, Colin Heow (beide VfR Simmern), Christian Güll, Matthes Häussler, Jan Limbach, Niklas Ott, Tobias Werschkun (alle TTC Wirges), Frederick Jost, Maikel Sauer (beide TTC Zugbrücke Grenzau), Yannik Schneider, Nico Strasser (beide TuS Weitelfeld-Langenbach), Moritz von Streng (TTC Grün-Weiß Kirn).

Frauen: Elisabeth Dick, Annika Feltens, Johanna Pfefferkorn (alle TTC Mülheim-Urmitz/Bahnhof), Katrin Drysch, Layla Eckmann (beide TTC Wirges), Julia Frank, Christina Schäfer (beide TTG Daun-Gerolstein), Evelyn Göbel (TTC Gelb-Rot Trier), Julia Hermann (TTF Konz), Lisa-Marie Jung (TTG Mündersbach/Höchstenbach)


Zeitraum