Logo
14.09.2015

Heimstärke als Faustpfand # TTBL-Pokal-Achtelfinale

Der TTC Zugbrücke Grenzau will gegen die TTF Ochsenhausen ein erstes Ausrufezeichen setzen

In der Zugbrückenhalle war der TTC Zugbrücke Grenzau in der vergangenen Spielzeit eine Macht. Darauf wollen Andrej Gacina, Masaki Yoshida und TTC-Neuzugang Liang Qiu auch in der neuen Spielzeit aufbauen und das Brexbachtal erneut zu einer schier uneinnehmbaren Festung machen. Dass es ausgerechnet die TTF Ochsenhausen sind, die schon im Pokal-Achtelfinale am Freitag, 18. September, um 19.30 Uhr auf den Ligazweiten der Vorsaison treffen, macht dieses Vorhaben zwar äußerst schwer.

Das Heimrecht könnte sich für den TTC Zugbrücke Grenzau jedoch als großer Vorteil erweisen. Zumal sich Spitzenspieler Andrej Gacina zuletzt bei den Austrian Open mit dem Gewinn der Bronzemedaille in bestechender Form erwies und auch der japanische Wirbelwind Masaki Yoshida seine Rückenverletzung nahezu auskuriert hat.

Dauerrivale Ochsenhausen reist mit der jüngsten Mannschaft der TTBL in den Westerwald - der Altersdurchschnitt der jungen Wilden der TTF beträgt gerade einmal 20 Jahre. Angeführt wird das Team durch den Briten Liam Pitchford (22), der in der vergangenen Spielzeit beim Tabellenfünften auf eine 13:12-Bilanz kam. Ihm zur Seite stehen der Brasilianer Hugo Calderano (19), der Franzose Simon Gauzy (20) sowie der 19-jährige Neuzugang Jakub Dyjas. Der Pole ließ in der vergangenen Spielzeit beim Zweitligisten TTC Passau mit einer 17:5-Bilanz aufhorchen und hat für sein erstes Bundesligajahr gleich das Ziel Play-off-Runde ausgerufen.

Die Zutaten für einen spannenden Pokalkrimi in der Zugbrückenhalle sind somit jedenfalls angerichtet: Jetzt muss das TTC-Team seinerseits nur noch das Erfolgsrezept auf den Tisch zaubern, dann steht einem großen Pokalabend im Brexbachtal nichts mehr im Wege. Wenn die Reise der Westerwälder durch den Pokalwettbewerb nicht schon an der ersten Station ausgebremst wird.

 

TTC Zugbrücke Grenzau e.V.
Brexbachstraße 11-17
56203 Höhr-Grenzahausen/
OT Grenzau Tel. 02624-105435
info@grenzau.de


Zeitraum