Logo
04.09.2015

Düsseldorf und Ochsenhausen: Zwei Klassiker in der Zugbrückenhalle

Dieses Auftaktprogramm des TTC Zugbrücke Grenzau in der neuen Spielzeit hat es
wahrlich in sich: Binnen sechs Tagen elektrisieren gleich zwei brisante Duelle die
Tischtennis-Fans im Brexbachtal. Zunächst gibt am Sonntag, 13. September, um
15 Uhr
der ewige Rivale und Rekordmeister Borussia Düsseldorf seine Visitenkarte
zur Saisoneröffnung der TTBL in der Zugbrückenhalle ab. Am Freitag, 18.
September, sind es dann um 19.30 Uhr die TTF Ochsenhausen
im Achtelfinale
des DTTB-Pokals. Zwei Heimspiele, die Hochspannung garantieren und in denen die
TTC-Stars Andrej Gacina, Masaki Yoshida sowie Neuzugang Liang Qiu schon früh in
der Saison an ihre Grenzen gehen müssen.


Dabei weiß TTC-Trainer Tomas Pavelka, dass es einer deutlichen Steigerung nach
dem verpatzten Saisonauftakt mit dem 1:3 in Bergneustadt bedarf: „Wir wollen das
wieder gut machen und haben schon gezeigt, dass wir auch gegen Düsseldorf
bestehen können. Allerdings müssen wir dazu deutlich besser auftreten.“ Wobei
Pavelka hofft, dass sich der japanische TTC-Wirbelwind Masaki Yoshida von seiner
Rückenblessur erholt hat. Der 20-Jährige hatte zuletzt eine weitere Pause eingelegt,
um schmerzfrei zu werden.


Dagegen spielte Grenzaus Nummer eins Andrej Gacina bei den Tschechien-Open,
drang bis ins Achtelfinale vor und unterlag dort dem Südkoreaner Lee Sangsu nur
hauchdünn mit 3:4-Sätzen. Gespannt sein dürfen die TTC-Fans auf den ersten
Auftritt des Grenzauer Neuzugangs Liang Qiu in der Zugbrückenhalle. Das
hoffnungsvolle Talent arbeitet im Landesleistungszentrum des Olympiastützpunktes
akribisch daran, sich möglichst schnell in sein neues Team einzufügen. Gegen den
Rekordmeister Borussia Düsseldorf kann der 20-Jährigen jedenfalls locker aufspielen
- zu verlieren hat er nichts.

Die kommenden Spiele im Überblick:
TTBL: TTC Zugbrücke Grenzau - Borussia Düsseldorf
Mit dem Erzrivalen haben sich die Westerwälder in ihrer 34-jährigen
Bundesligageschichte schon so manche packende Schlacht geliefert. Auch für die
neue Spielzeit haben die deutschen Nationalspieler Timo Boll und Patrick Franziska
sowie Panagiotis Gionis und Kamal Achanta wieder hohe Ansprüche. Düsseldorfs
Manager Andres Preuß kündigt an, „dass es mit der spielerischen
Qualität, dem großen Siegeswillen, Teamgeist, Motivation und Ehrgeiz wieder zum Meistertitel reichen
wird“. Zudem strebt der Liga-Primus auch die Titel im Pokal
sowie in der Champions League an.

 
TTC Zugbrücke Grenzau e.V.
Brexbachstraße 11-17
56203 Höhr-Grenzahausen/ OT Grenzau
Tel. 02624-105435
info@grenzau.de


Zeitraum