Logo
16.07.2015

Verliebt, verlobt, verheiratet - Die Tischtennis-Profis des TTC Zugbrücke Grenzau sind selbst im Urlaub äußerst aktiv

Ob Welt- und Europameisterschaften, Eurogames, Universiade, Pro-Tour-Serie, nationale Meisterschaften oder Bundesliga - der Terminkalender der Tischtennis-Profis des TTC Zugbrücke Grenzau ist extrem engmaschig gestrickt. Viel Zeit zum Durchatmen bleibt da nicht. Doch wer glaubt, dass Tischtennis-Spieler und -trainer nur Pingpong im Kopf haben, der wird dieser Tage eines Besseren belehrt. So haben TTC-Spitzenspieler Andrej Gacina und Trainer Tomas Pavelka ihre Urlaubszeit perfekt genutzt, um abseits des Balles die Weichen für eine großartige Zukunft zu stellen. Und ein ganz anderer wird so nebenbei mit dem Saisonstart im Spätsommer Opa.

Andrej Gacina fackelte während seiner freien Zeit nicht lange und machte in seiner kroatischen Heimat Nägel mit Köpfen. Sprich: Vor der historischen Kulisse Zagrebs gab die Nummer eins des TTC Zugbrücke Grenzau - in der vergangenen Saison war Gacina zweitbester Spieler der Liga hinter Timo Boll - seiner ganz persönlichen Nummer eins das Jawort und heiratete seine Anna. Die Glückwünsche aus dem Brexbachtal ließen nicht lange auf sich warten. Und etwas Zeit zum Flittern bleibt vor dem Trainingsauftakt am 10. August im Westerwald ja schließlich auch noch.

Ganz soweit ist Tomas Pavelka zwar noch nicht, doch auch Grenzaus Trainer hat seine persönliche Zukunft entschlossen in die Hand genommen. „Wir werden heiraten“, berichtet der TTC-Leitwolf freudig aus seinem Urlaubsdomizil Lanzarote, dass er sich verlobt hat. Seine Auserwählte heißt Gabi, ist 31 Jahre alt und Mutter einer zwölfjährigen Tochter mit dem malerischen Namen Adelka. Nach fünfjähriger Beziehung war es auch für Pavelka an der Zeit, den nächsten Schritt zu wagen. Und es soll bloß keiner sagen, dass das Kraftpaket vom Brexbach kein Romantiker ist. Heiratsantrag in der Sonne Lanzarotes am Meer - und der Termin für die Hochzeit steht auch schon. „Wir heiraten am 5. Juli 2016. Am 5. Juli hatten wir uns einst kennengelernt, am 5. Juli haben wir uns schließlich auch verlobt. Das ist ein besonderer Tag für uns beide“, erzählte Pavelka.

Mit Hochzeiten hat auch TTC-Cheftrainer Anton Stefko so seine Erfahrungen - dreimal trat das Grenzauer Urgestein vor den Altar. Allen Grund zur Freude wird der Leiter der Internationalen Tischtennis-Schule in Grenzau im September haben: Dann macht ihn seine Tochter aus erster Ehe zum „Opa-Anton“. Ganz schön was los abseits der Tischtennis-Tische im Brexbachtal.

Rainer Stauber


Zeitraum