Logo
19.05.2015

Grenzau II spielt in der kommenden Saison 2015/2016 in der 3. Bundesliga-Süd

Nach der starken Saison der ersten Mannschaft, die im Play-off-Halbfinale nur knapp am TTC Fulda gescheitert war, hat jetzt die zweite Mannschaft des TTC Zugbrücke Grenzau Grund zu jubeln. Die Brexbach-Reserve, Vizemeister der Regionalliga Südwest, steigt neben Meister ASV Grünwetterbach II in die 3. Bundesliga Süd auf.

Aus der Ferne beobachteten die Grenzauer die Entscheidung, auf die sie keinen Einfluss mehr nehmen konnte. Am Ende fügte sich aber alles so, wie es sich die Verantwortlichen rund um die Zugbrückenhalle gewünscht hatten. Der 1. FC Saarbrücken II, nach der regulären Runde Tabellenzweiter in der 3. Liga Süd, setzte sich in der Zweitliga-Relegation mit 6:1 beim SV Brackwede durch und machte so den Weg frei für die Grenzauer.

Nach dem Erfolg wird ein großer Umbruch einsetzen, das vom 2. Vorsitzenden Frank Knopf betreute Team mit Alberto Mino, Pawel Foltanowicz, Krisztian Katus, Martin Palatinus, Kamil Matejka und  Manfredas Udra wird ein neues Gesicht bekommen. Lediglich Mino trägt auch in der neuen Saison das Grenzauer Trikot. Als neuen Spitzenspieler haben sich die Brexbachtaler den kroatischen Nationalspieler Luka Fucec vom VfR Birkmannsweiler geangelt. Weitere Neuzugänge für die Vierermannschaft sind Frederick Jost (FSV Mainz 05) aus dem deutschen Junioren-Nationalkader und Maikel Sauer (TTC Bietigheim-Bissingen).    


Zeitraum