Logo
Vereinsservice
26.02.2015

Regionsinformationsveranstaltung am 23. Februar 2015 in Rheinböllen

Zur nunmehr dritten Verbandsveranstaltung in den Regionen hatte Frank Mittnacht, TTVR-Vizepräsident Sportentwicklung, geladen und immerhin 25 Tischtennisinteressierte aus 16 Vereinen der Regionen Rhein-Hunsrück und Kreuznach-Birkenfeld fanden den Weg nach Rheinböllen, wo für rund drei Stunden mächtig referiert und diskutiert wurde. Mittnacht dankte in seiner Begrüßung den beiden anwesenden Regionsvorsitzenden Jürgen Johann und Berndt Späth für deren Unterstützung im Vorfeld und freute sich ebenso über die weiteren anwesenden Verbands- und Regionsfunktionäre, wie auch über die zufriedenstellende Zahl der Vereinsvertreter. Ein besonderer Dank galt dem ausrichtenden TuS Rheinböllen, der mit dem „Löwentreff“ nicht nur eine hervorragend geeignete Örtlichkeit für die Veranstaltung organisierte und die Bewirtung der Gäste sicherstellte, sondern deren Vereinsvorsitzende als Hausherrin auch einige nette Begrüßungsworte an die aufmerksame „Männerrunde“ (eine Ausnahme) richtete.

Den ansprechend präsentierten Darstellungen der Mitgliederentwicklung in den beiden letzten Jahrzehnten und der Vorstellung diverser DTTB-Projekte zur Mitgliedergewinnung - insbesondere im Nachwuchsbereich - schloss sich eine lebhafte Diskussion an, wobei der Referent zusicherte, alle vorgetragenen Eckpunkte der diskutierten Thematiken und Standpunkte den TTVR-Verantwortlichen weiterzuleiten. So ist sichergestellt, dass alle Meinungsbildungen auch in künftige Entscheidungsprozesse zu neuen überregionalen Strukturen und Entwicklungsperspektiven einfließen werden.

Mit Blick auf die immer wieder vorzufindende fehlende Nachwuchsarbeit zahlreicher Vereine beider Regionen wurde wie bei schon vielen vergleichbaren Veranstaltungen auch diesmal einmütig bedauert, dass gerade die Vereine, deren Zukunftsperspektiven aus diesem Grunde äußerst bedenklich erscheinen, durch Abwesenheit glänzten. So verebben natürlich alle Bemühungen von Mandatsträgern zwecks Optimierung der Vereinsstrukturen letztendlich im Leeren. Feststellungen, die leider verbandsweit immer wieder festzustellen und sehr schade sind.

Einhellig waren die Anwesenden der Auffassung, dass sich im Optimalfall jeder tischtennisbetreibende Verein zunächst einmal unter Einbeziehung der dortigen Entscheidungsträger perspektivische Strukturen schafft, um die hierbei gemeinsam festgelegten Vereinsziele anschließend möglichst optimal umzusetzen. Einzelkämpfer können zwar kurzfristig tolle Erfolge verzeichnen, haben aber mittel- und langfristig keine Überlebenschancen.

Nachholbedarf besteht weiterhin – und auch dies war die einhellige Meinung aller Anwesenden – in einer angemessenen Honorierung engagierter und zeitgemäßer Übungsleiter. Die Zeiten, wo sich qualifizierte Trainer für 8 – 10 Euro finden lassen, gehören längst der Vergangenheit an und dann hilft es auch nur wenig, wenn sogar einige ältere Vereinstrainer bereits seit Jahrzehnten zum Nulltarif Nachwuchsarbeit betreiben, ohne dass es hierfür eines Übungsleiterscheines bedarf.

Auch kann es in heutiger Zeit nicht mehr sein, dass Vereinsmitglieder für 4 – 6 Euro Monatsbeitrag ein vielstündiges zeitgemäßes Sportangebot erhalten, so dass vielfach ernsthaft Überlegungen über die angemessene Anhebung der Mitgliedsbeiträge unumgänglich sind. Für ordentliche Vereinsangebote sollten Vereinsmitglieder auch bereit sein, angemessene Beiträge zu zahlen, so der allgemeine Tenor. Den hiermit unweigerlich auftretenden Diskussionen muss sich mit Sachargumenten gestellt werden!

Das Verteilen umfangreicher Arbeitshilfen, Broschüren und Lehrmaterialien rundete die Veranstaltung ab, wobei alle Teilnehmer im Schlussresümee ein durchweg positives Fazit zogen.

"Wenn du einen Apfel hast, und ich habe einen Apfel, und wir tauschen die Äpfel, wird jeder von uns nach wie vor einen Apfel haben. Aber wenn du eine Idee hast, und ich habe eine Idee, und wir tauschen diese Ideen aus, wird jeder von uns zwei Ideen haben." Zitat von George Bernard Shaw

Links zu diesem Thema:

Infos zu den einzelnen Aktionen
Aktionsmaterialien (z.B. Regieboxen)

Broschüren
Infoflyer
Anforderung Regiebox der mini-Meisterschaften

Termininfos Sportentwicklung:

18.07. Vereinsservicetag in Oberwesel

 

 


Zeitraum