Logo
18.01.2015

Alexandra Schumacher und Yannick Schneider sind die Rheinlandmeister 2015

Viele Überraschungen in Mülheim-Kärlich

 

 

Der TTC Mülheim/Urmitz Bhf. war am Wochenende Ausrichter der Verbands-Einzelmeisterschaften im TTVR. 199 Spielerinnen und Spieler haben mitgespielt. Und Martin Koreis vom TTVR war voll des Lobes über den Verein. „Wir waren hochzufrieden – sowohl in der Vorbereitung als auch in der Durchführung.“ TTC-Sportwart Jens Koch hatte mit seinem fast 20-köpfigen Helferteam, inkl Schiedsrichter, alles im Griff, sodass in der Heift-Halle wieder einmal ein perfektes Tischtennisturnier stattfinden konnte. Für die großartige Organisation sind „Müllemer“ und „Örmser“ durchaus bekannt. Das war somit wenig überraschend. Die Spiele an den 21 tischen brachten allerdings schon die ein oder andere Überraschung hervor.

So zog der gerade einmal 13-jährige Eugen Schumacher aus Neunkhausen gegen 16.30Uhr am Sonntag Nachmittag vollbepackt mit Urkunden und Pokalen aus der Halle. Der Junge aus der 1. Jugendmannschaft der TTF Oberwesterwald hatte soeben seine erste verbandsmeisterschaft in der Männer-E-Klasse gewonnen und war natürlich mächtig stolz. Seine Eltern ebenfalls. Die „Siegprämie“ spendierte der Vater im Dönergrill. Eugen Schumacher hat sie sich verdient – Herzlichen Glückwunsch.

Im Mittelpunkt standen allerdings selbstverständlich die Wettkämpfe der Frauen- und Männer-A-Klasse. Hier konnten sich die Sieger noch auf direktem Weg für die Meisterschaften der sogenannten Region7 (Rheinland-Pfalz& Saarland) qualifizieren.

Bei den Frauen wurde deswegen im Semifinale auch dementsprechend erbittert gefightet. Zunächst hatte Turnierfavoritin Annika Feltens vom gastgebenden Club mit 2:1-Sätzen die Nase vorn gegen Katharina Schlangen (Altenkirchen). Aber die junge Oberligaspielerin von der ASG ließ sich weder durch den Rückstand noch durch fast 200 TTR-Punkte Unterschied zu ihrer Gegnerin irritieren. Hervorragend eingestellt durch Vater Thomas knackte Katharina Schlangen das Defensivspiel von Annika Feltens, gewann die letzten drei Sätze und zog ins Endspiel ein. Dort traf sie auf ihre Vereinskameradin Alexandra Schumacher. Die hatte sich in sieben hart umkämpften Sätzen gegen Hanna Herschel (Wirges) durchgesetzt. Im rein Altenkirchener Finale spielte Alexandra Schumacher ihre größere Routine und Sicherheit aus und wurde so Rheinlandmeisterin.

In der Männerkonkurrenz gab es ebenso ein paar unerwartete Ergebnissse. Zum Beispiel konnte Nico Strasser (Wirges) das Halbfinale mit einem Erfolg über Andreas Greb (Weitefeld) erreichen. Nico Strasser unterstrich damit die großartige Entwicklung, die er in den letzten Jahren genommen hat. Für’s Endspiel reichte es bei ihm allerdings (noch) nicht. In dieser Setzhälfte „schlich“ sich Colin Heow (Simmern) durch das Turnier. Heow hatte sich von seiner Vorrundenniederlage gegen Kai Otterbach (Nistertal) sehr gut erholt. In den KO-Runden spielte er nun die ihm eigene innere Ruhe aus und hatte zunächst gegen Niclas Ott (Maischeid) mit 4:2 Sätzen als auch im Viertelfinale im Entscheidungssatz gegen Christian Köhler (Weitefeld)mit 4:3  die Nase vorn. Im Halbfinale nutzte Colin Heow ebenfalls die Gunst der Stunde und konnte Nico Strasser mit 4:1 Sätzen schlagen. Für ihn war es erste Rheinlandmeisterschaftsfinale im Männerbereich seiner Laufbahn.

In der anderen Turnierhälfte zeigte Yannick Schneider (Weitefeld) von Anfang an, dass er heiß war auf den Titel. So ließ er Ingo Hansens in vier Sätzen kaum eine Chance im Viertelfinale. Im Halbfinale wartete mit Pierre Burger (Höhr-Grenzhausen) der nächste harte Brocken. Das Match verlief nicht unbedingt spektakulär aber von beiden Seiten taktisch einwandfrei geführt. Yannick Schneider konnte in der Anfangsphase die wichtigen Punkte gewinnen und mit 3:1 in Führung gehen. Pierre Burger behielt allerdings sein Konzept und das brachte ihm die nächsten beiden Satzgewinne. Im Entscheidungssatz schlug gleich im ersten Punkt Yannick Schneiders  Vorhand-Gegentopspin aus der Distanz zu und stellte so die Weichen. Yannick Schneider gewann knapp aber letztlich verdient und stand im Endpsiel.

Ein Finale Schneider/Heow dürften nicht allzu viele auf dem Zettel gehabt haben, umso spannender und attraktiver verlief das Finale. Yannick Schneider garantiert aufgrund seiner Spielweise mit vielen krachenden Topspinschlägen aus allen Ecken der Box schon dafür. Aber Colin Heow fand auch immer wieder Mittel und Wege, genau das zu verhindern. Der siebte Satz musste die Entscheidung bringen. Gleich der erste Punkt war der spektakulärste der ganzen Meisterschaften. Yannick Schneider sah sich in die Defensive gedrängt, aber da liegen ja oft seine Counterpunch-Qualitäten. Colin Heow setzte Winkelschläge oder Stopps ein.  Yannick Schneider erreichte jeden Ball und konnte schließlich nach circa 30 Schlägen den Punkt gewinnen. Alle Anwesenden in der Heift-Halle spendeten stehenden Applaus an beide Akteure. Yannick Schneider nahm das Momentum mit in den Satz, gewann das Match und reckte zum Schluß triumphierend die Arme nach oben. Sei n 2. Einzeltitel ist bestimmt ein besonderer für Yannick Schneider, da er mit der angesprochenen Qualifikation verbunden ist. Obendrein garniert noch durch den Erfolg in der Doppelkonkurrenz mit Andreas Greb. Herzlichen Glückwusch an alle Meisterinnen und Meister.

Hier eine Übersicht.                                                                                                                                                                

 

 

 

Platzierungen (Detailergebnisse anbei)

Damen A Doppel(9):
1. Johanna Pfefferkorn/Annika Feltens (TTC Mülheim-Urmitz/Bahnhof)
2. Anna-Maria Kosak/Franziska Buchner (TTF Oberwesterwald)
3. Katrin Drysch/Layla Eckmann (TTC Wirges)
3. Katharina Schlangen/Alexandra Schumacher (ASG Altenkirchen)

Damen A Einzel(18):
1. Alexandra Schumacher (ASG Altenkirchen)
2. Katharina Schlangen (ASG Altenkirchen)
3. Annika Feltens (TTC Mülheim-Urmitz/Bahnhof)
3. Hannah Herschel (TTC Wirges)

Damen B Doppel(7):
1. Katrin Latsch/Anna-Maria Kosak (TTF Oberwesterwald)
2. Claudia Benard/Franziska Buchner (TTC Mülheim-Urmitz/Bahnhof / TTF Oberwesterwald)
3. Katrin Drysch/Isabell Bruhn (TTC Wirges / TTC Mülheim-Urmitz/Bahnhof)
3. Verena Glasner/Carolin König (TuS Mosella Schweich / TuS 04 Monzingen e. V.)

Damen B Einzel(14):
1. Franziska Buchner (TTF Oberwesterwald)
2. Anna-Maria Kosak (TTF Oberwesterwald)
3. Katrin Drysch (TTC Wirges)
3. Julia Schuh (ASG Altenkirchen)

Damen C Doppel(8):
1. Janine Kötz/Evelyn Göbel (TTV Leideneck / TTC Gelb-Rot Trier)
2. Miriam Metz/Lisa-Marie Jung (SF Nistertal 07 / TTG Höchstenbach/Mündersbach)
3. Rosemarie Gorges/Maike Heimes (TTC Gelb-Rot Trier)
3. Kerstin Müller/Claudia Ströher (Spfr. Höhr-Grenzhausen)

Damen C Einzel(17):
1. Miriam Metz (SF Nistertal 07)
2. Katharina Kisner (DJK 1920 Ochtendung)
3. Rosemarie Gorges (TTC Gelb-Rot Trier)
3. Janine Kötz (TTV Leideneck)

Damen D Doppel(2):
1. Fabienne Jonda/Katharina Gieretz (TuS Koppenstein-Gemünden / SSV Pronsfeld)
2. Simone Blank/Stephanie Rech (SG Birkenfeld/Heimbach / SG Weißenthurm/Kettig)

Damen D Einzel(4):
1. Stephanie Rech (SG Weißenthurm/Kettig)
2. Katharina Gieretz (SSV Pronsfeld)
3. Fabienne Jonda (TuS Koppenstein-Gemünden)

Herren A Doppel(12):
1. Andreas Greb/Yannick Schneider (TuS Weitefeld-Langenbach)
2. Maximilian Reinert/Nico Schmitt (TTF Konz)
3. Tobias Werschkun/Ingo Hansens (SG Weißenthurm/Kettig)
3. David Böhm/Mattes Häusler (TTC Mülheim-Urmitz/Bahnhof / TTC Wirges)

Herren A Einzel(25):
1. Yannick Schneider (TuS Weitefeld-Langenbach)
2. Colin Heow (VfR Simmern)
3. Pierre Alexander Burger (Spfr. Höhr-Grenzhausen)
3. Nico Strasser (TTC Wirges)

Herren B Doppel
(15):
1. Bernd Schuler/Alexander Döll (TV Eintracht Cochem / DJK 1920 Ochtendung)
2. Florian Enderlin/Nico Petersen (DJK 1920 Ochtendung)
3. Tobias Braun/Mattes Häusler (TTC Wirges)
3. Sebastian Tiemann/Florian König (TTC Wirges / TV Oberstein)

Herren B Einzel(32):
1. Sebastian Tiemann (TTC Wirges)
2. Markus Ströher (Spfr. Höhr-Grenzhausen)
3. Mattes Häusler (TTC Wirges)
3. Tobias Werschkun (SG Weißenthurm/Kettig)

Herren C Doppel(16):
1. Felix Schmallenbach/Jan Grossert (SV 09 Alsdorf)
2. Jan Hendrik Baltzer/Jan Ganswind (SG Lahnbrück Fachbach)
3. Mirko Heuft/Torsten Schweitzer (SV Eintracht Mendig / DJK 1920 Ochtendung)
3. Maximilian Bohn/Noel Malte Witzky (TTC Wirges / SG Lahnbrück Fachbach)

Herren C Einzel(35):
1. Torsten Schweitzer (DJK 1920 Ochtendung)
2. Noel Malte Witzky (SG Lahnbrück Fachbach)
3. Jan Hendrik Baltzer (SG Lahnbrück Fachbach)
3. Mirko Heuft (SV Eintracht Mendig)

Herren D Doppel(12):
1. Alexej Geier/Dennis Böckler (TTC Olympia Koblenz / DJK Blau-Weiss Asterstein)
2. Daniel Jakob/Christoph Starck (TuS Weitefeld-Langenbach / TTC Rommersheim)
3. Stefan Mauel/Thomas Jarnot (SV Oedingen)
3. Robin Fehmel/Edgar Kemmer (TG Boppard / TuS Rheinböllen)

Herren D Einzel(27):
1. Dennis Böckler (DJK Blau-Weiss Asterstein)
2. Christoph Starck (TTC Rommersheim)
3. Robin Fehmel (TG Boppard)
3. Dominik Roth (TuS Mosella Schweich)

Herren E Doppel(15):
1. Eugen Schumacher/Adrian Simon Pink (TTF Oberwesterwald / VfB Wissen)
2. Markus Kempka/René Schneider (SG Kirchberg/Rhaunen / TTV Leideneck)
3. Marvin Backes/Dennis Muchamedin (TTC 1960 Schwirzheim / TTG Gerolstein-Daun)
3. Tobias Runkel/Sebastian Schott (SV Leubsdorf / VfL Kreuznach/Rüdesheim)

Herren E Einzel(31):
1. Eugen Schumacher (TTF Oberwesterwald)
2. Jan Hendrik Hennerici (SV Windhagen)
3. Dennis Muchamedin (TTG Gerolstein-Daun)
3. Adrian Simon Pink (VfB Wissen)

Mixed(6):
1. Alexandra Schumacher/Kevin Braatz (ASG Altenkirchen / SV Windhagen)
2. Anna Lena Schmidt/Kai Otterbach (VfL Kirchen / SF Nistertal 07)
3. Tobias Braun/Hannah Herschel (TTC Wirges)
3. Yannick Schneider/Anna-Maria Kosak (TuS Weitefeld-Langenbach / TTF Oberwesterwald)

Bilder: Michael Matthäi und Patrick Aicher


Zeitraum