Logo
Verband
21.10.2014

Geldspritze für den Jugend-Wettkampfsport

Sport ist vor allem Wettkampf: Wettkampf gegen die Uhr, Wettkampf um Punkte, Wettkampf im Team, Wettkampf gegen sich selbst.

Geldspritze für den Wettkampfsport:
SBR stellt zusätzlich 40.000 Euro an Fördermittel bereit

Sport ist vor allem Wettkampf: Wettkampf gegen die Uhr, Wettkampf um Punkte, Wettkampf im Team, Wettkampf gegen sich selbst. Sieg oder Niederlage stehen meist am Ende eines Wettkampfs.

Der Sportbund Rheinland widmet dem Wettkampfsport in diesem Jahr ein besonderes Augenmerk. „Wir möchten besonders solche Vereine fördern, die sich den Jugend-Wettkampfsport auf ihre Fahnen schreiben und hier einen erhöhten Aufwand betreiben, der mitunter ihre finanziellen Möglichkeiten überschreitet“, beschreibt der Präsident des Sportbundes Rheinland, Fred Pretz, den Grundgedanken des Projektes. So hat der Sportbund Rheinland für die entsprechende Unterstützung seiner Vereine 40.000 Euro bereitgestellt.

Die Förderkriterien
Gefördert werden soll schwerpunktmäßig im Bereich Jugend-Wettkampfsport.
Gefördert wird der Verein, der den erhöhten Aufwand hat, nicht der Athlet selbst.
Gefördert werden kann die Teilnahme an Meisterschaften.
Gefördert werden sollen vor allem die Vereine, die bisher noch keine Zuwendungen erhalten.

Eine Doppelförderung mit dem Bereich Leistungssport soll vermieden werden.
In der Regel gilt die bei sonstigen Zuwendungen der Sportkreisvorsitzenden übliche Obergrenze von 250 Euro pro Verein.
Die Mindestmitgliedsbeiträge müssen vom Verein erhoben werden.

Nach Aussagen von Fred Pretz entscheiden die jeweiligen Sportkreisvorsitzenden über die beantragte Förderung. „Zum Ende des Jahres werden wir Bilanz ziehen und entscheiden, ob das Förderprojekt in 2015 fortgesetzt wird“, sagt der SBR-Präsident. Im Gegensatz zu den vielen Nebenanforderungen werde mit diesem Projekt ein originäres und zentrales Handlungsfeld der Vereine unterstützt, ist SBR-Geschäftsführer Martin Weinitschke überzeugt. „Hier ist jeder Cent gut angelegt. Auch wenn die Beträge bescheiden sind, bedeutet diese Förderung Hilfe und Anerkennung zugleich.“
 


Zeitraum