Logo
Bildung/Schule
30.09.2014

Tischtennis: Spiel mit! Das sind die Kooperationsformen für Vereine und Schulen

Mitmachen bis 15. Oktober

Kooperiert Ihr Verein schon mit einer Schule? Wenn nicht, können Sie sich bis zum 15. Oktober für die Kampagne "Tischtennis: Spiel mit!" anmelden, Kinder zum Tischtennis locken und von einer Reihe von Vorteilen profitieren, unter anderem einem vergünstigten Materialpaket. Über 850 Vereine nutzen das Angebot bereits.

Eine Kooperation kann dabei ganz unterschiedlich aussehen.

Mögliche Kooperations-Formen:

Sportangebot am Nachmittag
Schüler/-innen können (ggf. auch im Rahmen des Angebots einer Ganztagsschule) an einer Arbeitsgemeinschaft (AG) teilnehmen. Die Angebotszeit umfasst in der Regel zwischen 45 und 90 Minuten.

Betreuter Pausensport (z.B. in der Mittagspause):
Unterschiedliche Tische und Materialien, die (fest oder zum Auf-/Abbau) in den Räumlichkeiten der Schule platziert sind, sollen dazu einladen, Tischtennis zu spielen. Betreut wird solch ein Angebot idealerweise von einem Trainer. Denkbar wäre auch, dass z.B. ein Schüler (z.B. Sporthelfer) oder ein Elternteil mit Tischtenniserfahrung und Vereinsanbindung das Angebot durchführt. Während des betreuten Pausensports kann für das Vereinstraining geworben werden.

Eigene kreative Kooperationsformen:
Möglicherweise ist Ihre Idee der Kooperation nicht zu einer dieser Kooperationsformen zuzuordnen? Ihre Kooperation kann kreativ und vielfältig ausgestaltet werden. Lediglich die Bedingungen des Leitfadens zur Kooperation (siehe Leitfaden) müssen eingehalten werden.
 
Mögliche Kooperations-Modelle:

Angebotsmodell
Im Angebotsmodell nehmen die Schüler/-innen an einem Kooperationsangebot teil. Dieses findet in der Regel mindestens einmal wöchentlich statt.

Vereinsmodell
Beim Vereinsmodell werden die Schüler/-innen im Zuge der Kooperation Mitglied in dem mit der Schule kooperierenden Verein. Schule und Verein entscheiden gemeinsam, welche Angebote während der Betreuungszeit an der kooperierenden Schule stattfinden.
 
Vorteile: Materialpaket, Karten für Großveranstaltung usw.
Vereine und Schulen profitieren von einer Reihe von Vorteilen bei „Tischtennis: Spiel mit!“. Neben der Möglichkeit, junge Mitglieder für den Verein zu gewinnen, gibt es weitere Vorzüge. DTTB und Kampagnen-Ausrüster TSP stellen für die Spiel-mit-Kooperation ein exklusives Materialpaket bereit, heißt im Klartext: 14 Schläger, die individuell für Anfänger oder Fortgeschrittene zusammengestellt werden können; 120 Tischtennisbälle, 14 T-Shirts und diverse Info-Materialien. Das Paket hat einen Verkaufswert von ca. 500 Euro, Kooperationspartner von „Tischtennis: Spiel mit!“ müssen dafür lediglich 85 Euro berappen.

Außerdem werden teilnehmende Vereine und Schulen mit Freikarten für den Men’s World Cup (24. bis 26. Oktober) in Düsseldorf bedacht. Pro Kooperation werden vier Tickets für den Finaltag zur Verfügung gestellt.
Darüber hinaus bietet die Deutsche Tischtennis-Jugend in Kooperation mit seinen Mitgliedsverbänden in jedem Landesverband auch kostenfreie Kinder- und Jugendtrainer-Ausbildungen (fit for kids & teens) an.

Ansprechpartner beim Deutschen Tischtennis-Bund ist Michael Krockenberger. Telefon: 069-695019-38. E-Mail: spielmit@tischtennis.de

Weitere Informationen finden Sie auf der „Spiel-mit-Website: www.tischtennis.de/spielmit
 
Quelle: DTTB


Zeitraum