Logo
Sport Jugend
29.09.2014

Action in der Conlog-Arena

Matthes Häusler und Nico Pettersen in Aktion

Zum 7. Mal fand am vergangenen Sonntag wieder einmal der gleichermaßen von der Sportjugend Rheinland, dem Kinder- und Jugendbüro Koblenz, der Stadtverwaltung Koblenz sowie von der ADD organisierte Sporterlebnistag in der CONLOG ARENA Koblenz statt. Unter den 16 teilnehmenden Vereinen und Verbänden, wo wirklich jegliche Sportart von Fechten über Rhönradturnen bis hin zu Segeln vertreten war,  durfte natürlich Tischtennis nicht fehlen.

So waren, keine Frage, wir vom TTVR auch in die tolle Aktion involviert. Wie in den Jahren zuvor wollten wir wieder ein paar normale Tische sowie einige Mini-Tische zur Verfügung stellen.  In der CONLOG ARENA angekommen und nachdem wir mit dem Aufbau fertig geworden waren, konnte man beobachten, wie sich die Halle langsam, aber sicher füllte. Mehr und mehr Leute besuchten die Veranstaltung neugierig darauf, hier und da in vielleicht eher unpopuläre Sportarten hineinzuschnuppern.  Dies gilt natürlich nicht für Tischtennis: Egal ob jung oder alt, (fast) jeder hatte schon einmal in seinem Leben einen Schläger in der Hand. So kam es auch, dass oftmals sogar Vertreter anderer Vereine und Sportarten bei uns vorbeischauten, um sich ebenfalls in einem kleinen Match zu messen.

Zusätzlich zu dem Angebot, an den einzelnen Ständen den jeweiligen Sport auszuprobieren, gab es zusätzlich ein Programm an Darbietungen jedes anwesenden Standes. Gleich als 2. Vorführung hatten Mattes Häusler (Wirges) und Nico Petersen (Ochtendung) ihren großen Auftritt auf dem Parkett in der Mitte der Halle. Während der Moderator der Veranstaltung verschiedenes über den Sport Tischtennis erläuterte, konnten die Zuschauer auf der Haupttribüne beobachten, wie sich Mattes und Nico einspielten. Jeder weiß: Einspielen sieht schon sehr spektakulär aus, wenn man ein Tischtennislaie ist. Nachdem das Publikum also über die aktuelle Europameisterschaft sowie über den TTVR informiert worden war, begangen Nico und Mattes einen Satz, den sie mit einigen Showelementen versehen wollten. Das Ergebnis war dann durchaus nett anzusehen! Die reichlich erschienenen Besucher bekamen Top-auf-Top-, Ballonabwehrballwechsel und auch einen Aufschlagfehler zu sehen. (An dieser Stelle sei daran erinnert, dass eben auch Kaderspieler nur Menschen sind und bei so einem großen Publikum auch mal mit Lampenfieber zu kämpfen haben.)


Am Ende des Satzes wurden die beiden dann mit einem Applaus von den Zuschauerrängen verabschiedet. Im Anschluss an die Darbietung erfreute sich unser Stand weiterhin großer Aufmerksamkeit, sodass sogar manchmal große Schlangen entstanden, um endlich auch ein paar Bälle spielen zu dürfen.


Wir sind uns sicher, dass wir einigen Besuchern unseren Sport Tischtennis näherbringen konnten und freuen uns auf’s nächste Jahr!


Action im TT-Bereich

Zeitraum