Logo
01.07.2014

Platz 3 und Platz 6 für den TTC Wirges bei den DMM der Jugend 2014

Die Veranstaltung der U 18 Teams fanden im westfälischen Grevenbroich in der Nähe von Düsseldorf statt. Freitags angereist, fanden die Sportler Top Bedingungen vor, die Nahe an Perfektion grenzten. Der Veranstalter TTC Blau-Weiß Grevenbroich hatte sich sehr viel Mühe bei der Organisation des Turniers gegeben, sodass es keinerlei Beanstandungen gab. Die Halle war an den zwei Turniertagen komplett voll mit Zuschauern auf den Tribünen, die mächtig Stimmung machten. 

Die Jungen setzten sich wie schon nach der Auslosung vermutet mit zwei klaren Siegen zu Beginn gegen Hornau und Jever durch, sodass das Halbfinalticket und mindestens Platz vier gebucht waren. Es kam gegen den Schleswiger Konkurrenten TSV Schwarzenbek zum Spiel um den Gruppensieg. Damit hätte man im Halbfinale die wohl unlösbare Aufgabe Bietigheim-Bissingen umgangen. Die Jungen um Mannschaftsführer Alexander Tiemann verloren das Spiel mit 1:6. „Mit einem solch klaren Ergebnis hatten wir vor dem Spiel nicht gerechnet, allerdings mussten wir uns in den vier von den sechs Spielen im Entscheidungssatz geschlagen geben, was natürlich auch die Stimmung in den Keller sacken ließ“, äußerten sich die Beteiligten.

Zeitgleich mussten die Mädchen in ihren ersten zwei Spielen gegen Chemnitz und Holzbüttgen herbe Niederlagen hinnehmen. Ausschlaggebend für die Niederlagen war, dass die nominelle Nummer 2 des Teams, Nina Weiß, sich sechs Wochen in Australien aufhält, und am Wochenende an allen Ecken und Ende fehlte, da Katrin Drysch ins vordere Paarkreuz aufrücken musste. Im dritten Spiel konnten nun aber neben Katrin und Mannschaftsführerin Hannah Herschel auch Marie Fuchs und Jana Schneider punkten. Der TSV Beuern aus Hessen wurde mit 6:2 abgefertigt.

Mit Mut und einer Menge Ehrgeiz gingen die Jungen am folgenden Morgen ins Halbfinale gegen die TTC Bietigheim-Bissingen. Selbst die zwei Regionalliga-Spieler Süß und Golla waren an diesem Wochenende schlagbar. Das Doppel Christian Güll/Mattes Häusler, Rheinlandmeister der Hessen und bis vor dem Turnier noch ungeschlagen, verloren ihr Doppel knapp mit 10:12 im Entscheidungssatz und auch Tobias Braun konnte zusammen mit Nico Strasser die überraschende 2:0 Führung gegen Süß/Golla nicht halten. Als Christian und Mattes ihre ersten beiden Einzel klar mit 3:0 gewannen, keimte beim 3:2 noch einmal Hoffnung auf. Diese zerstörte Kim Weinberger mit seinem 3:0 Sieg über Tobias Braun, sodass selbst die erneute Fünf-Satz Niederlage von Christian Güll, diesmal gegen den starken Leonard Süß, nicht weiter in Gewicht fiel. 2:6 hieß das Endergebnis, sodass es im Spiel um Platz 3 gegen den SC Arminia Ochtrup ging. Auch sie hatten mit Henning Zeptner einen der stärksten Jugendspieler in Deutschland in ihren Reihen. Die Doppel verliefen ausgeglichen. Am Ende gaben zwei Einzelsiege von Christian und Tobias den Ausschlag zu Gunsten der Westerwälder, die damit bei der dritten Teilnahme den ersten Podestplatz bei den Jungen feierten. 

Die Mädchen lieferten sich im „kleinen Halbfinale“ gegen den MTV Engelbostel-Schulenburg einen erbitterten Kampf, um den Einzug ins Spiel um Platz 5. Hannah, Katrin und Jana brachte das Team nach ausgeglichenen Doppel schon mit 4:1 in Führung, ehe es noch einmal spannend wurde. Katrin hatte den matchball auf dem Schläger, musste sich ihrer Gegnerin aber knapp geschlagen geben. Jana und Marie hatten nun als Aufgabe, mindestens einen Satz zu gewinnen, damit bei einem 5:5 Unentschieden der TTC das Spiel aufgrund der Satzdifferenz gewinnen wird. Marie gelang es sogar ihr Spiel zu gewinnen, sodass Platz sechs gesichert war. Im Spiel um Platz fünf war der TTC Emmendingen mindestens eine Nummer zu groß. Die Badener ließen den Westerwäldern beim 0:6 keine Chance.


In Wirges war man aber trotz der Niederlage mit dem sechsten Platz sehr zufrieden und freut sich bei den Mädchen, wie bei den Jungen auf eine rosige Zukunft!

Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisse und Bilanzen:

Jungen:

TTC Wirges – MTV Jever 6:1

Christian Güll/Mattes Häusler (1:0), Nico Strasser/Tobi Braun (0:1), Christian Güll (2:0), Nico Strasser (1:0), Tobi Braun (1:0), Mattes Häusler (1:0)

TTC Wirges – TuS Hornau 6:0

Christian Güll/Mattes Häusler (1:0), Alexander Tiemann/Tobi Braun (1:0), Christian Güll (1:0), Nico Strasser (1:0), Tobi Braun (1:0), Mattes Häusler (1:0)

TTC Wirges – TSV Schwarzenbek 1:6

Christian Güll/Mattes Häusler (0:1), Alexander Tiemann/Tobi Braun (0:1), Christian Güll (0:2), Nico Strasser (0:1), Tobi Braun (1:0), Mattes Häusler (0:1)

Halbfinale

TTC Wirges – TTC Bietigheim-Bissingen 2:6

Christian Güll/Mattes Häusler (0:1), Nico Strasser/ Tobi Braun (0:1), Christian Güll (1:1), Nico Strasser (0:2), Tobi Braun (0:1), Mattes Häusler (1:0)

Spiel um Platz 3

TTC Wirges – SC Arminia Ochtrup 6:3

Christian Güll/Mattes Häusler (0:1), Nico Strasser/Tobi Braun (1:0), Christian Güll (1:1), Nico Strasser (1:1), Tobi Braun (2:0), Mattes Häusler (1:0)

Mädchen:

Gruppe:

TTC Wirges – BSC Rapid Chemnitz 3:6

Hannah Herschel/Katrin Drysch (0:1), Jana Schneider/Marie Fuchs (0:1), Hannah Herschel (2:0), Katrin Drysch (1:1), Jana Schneider (0:2), Marie Fuchs (0:1)

TTC Wirges – SV DJK Holzbüttgen 0:6

Hannah Herschel/Katrin Drysch (0:1), Jana Schneider/Simone Drysch (0:1), Hannah Herschel (0:1), Katrin Drysch (0:1), Jana Schneider (0:1), Marie Fuchs (0:1)

TTC Wirges – TSV Beuern 6:2

Hannah Herschel/Katrin Drysch (1:0), Jana Schneider/Marie Fuchs (1:0), Hannah Herschel (2:0), Katrin Drysch (1:1), Jana Schneider (0:1), Marie Fuchs (1:0)

„kleines Halbfinale“

TTC Wirges – MTV Engelbostel-Schulenburg 6:4

Hannah Herschel/Katrin Drysch (1:0), Jana Schneider/Marie Fuchs (0:1), Hannah Herschel (2:0), Katrin Drysch (1:1), Jana Schneider (1:1), Marie Fuchs (1:1)

Spiel um Platz 5

TTC Wirges – TTC Emmendingen 0:6

Hannah Herschel/Katrin Drysch (0:1), Jana Schneider/Marie Fuchs (0:1), Hannah Herschel (0:1), Katrin Drysch (0:1), Jana Schneider (0:1), Marie Fuchs (0:1)


Zeitraum