Logo
Sport Jugend
09.05.2014

Verbandsmeisterschaften Mannschaften Mädchen, Schülerinnen und Schüler

 

Wochenende in Schweich war ein voller Erfolg

Mädchen, Schülerinnen und Schüler ermittelten Mannschaftsmeister

 

Der TTC Wirges hat kräftig abgeräumt. Denn sowohl die Schüler als auch die Mädchen aus Wirges sind Mannschaftsrheinlandmeister geworden. Daneben schnappten sich die Schülerinnen des TTC Grenzau den Titel. Die Titelkämpfe in Schweich verliefen so reibungslos und gleichzeitig hochklassig wie selten zuvor.

 

Organisatorisch waren die Mannschaftsmeisterschaften der Mädchen, Schülerinnen und Schüler im TTVR eine echte Glanzleistung. Einerseits hatte Schülerwart Volker Kötz in der Turnierleitung alles im Griff. Darüber hinaus verteilte Anja Becker (Vizepräsidentin Jugend TTVR) gerne Komplimente an den ausrichtenden Verein in Schweich: „Der Verein hat alles ganz hervorragend vorbereitet und durchgeführt!“ So fanden an der Mosel die besten Nachwuchsteams des Verbandes optimale Bedingungen vor. Obendrein hatten sich die Verantwortlichen den Problemen der letzten Jahre intensiv gewidmet und Lösungen erarbeitet. „Es gab viel weniger Absagen“, stellte Anja Becker zufrieden fest, „weil wir im Vorfeld schriftliche Zusagen eingeholt hatten.“ So blieben unliebsame Überraschungen aus, und den Mädchen und Jungen blieben überlange Wartezeiten erspart.

 

Sportlich waren die besten jungen Spierinnen und Spieler aus dem Rheinland an den Tischen, sodass Anja Becker auch hier voll des Lobes war: „Wir haben bemerkenswerte Spiele auf erstaunlich hohem Niveau erlebt.“ Regelrecht dramatisch verlief dabei die Mädchenkonkurrenz. Hier kamen die Favoritinnen zweifelsohne aus Wirges und Mülheim-Kärlich. Das direkte Aufeinandertreffen zwischen dem TTC Wirges und dem TTC Mülheim/Urmitz Bhf. entschied die Meisterschaft. Spannender und knapper konnte es nicht sein, denn nach 10 Spielen stand es 5:5. Für Wirges konnten Hannah Herschel im vorderen sowie Katrin Drysch im hinteren Paarkreuz ihre Spiele gewinnen. Für Mülheim konnten Johanna Pfefferkorn und Isabell Bruhn jeweils einen wichtigen Einzelpunkt ergattern. Zuletzt musste Turnierleiter Volker Kötz die Satzgewinne zählen, und da hatten die Westerwälderinnen mit 19:16 die Nase vorn. Somit war der TTC Wirges in der Aufstellung Hannah Herschel, Nina Weiß, Katrin Drysch und Jana Schneider Rheinlandmeister. Der TTC Mülheim/Urmitz Bhf. Auf Platz 2 mit Johanna Pfefferkorn, Isabell Bruhn, Elisabeth Dick und Marina Ebeling. 

 

So spannend die Entscheidung bei den Mädchen war, so eindeutig war sie bei den Schülerinnen. Die Mannschaft des TTC Grenzau war als hoher Favorit ins Rennen gegangen und ließen nie den geringsten Zweifel an ihrem Titelgewinn aufkommen. Christin Brecht, Elisabeth Frey, Nadine Deinert und Sara Weber waren in jedem Spiel der Konkurrenz hoch überlegen. Sie verloren im gesamten Wettbewerb keinen einzigen Satz. Juliana Frank, Christiana Schäfer und Jenny Rebzda erreichten mit der TTG Daun/Dockweiler/Gerolstein den 2. Platz.

 

Bei den Schülern wurden die Finalisten in zwei Vorrundengruppen ermittelt. Relativ mühelos setzten sich hier der TTC Wirges (ohne Spielverlust) und die TTF Konz (ein Spielverlust) durch. Im Endspiel zeigten die Westerwälder ihre Überlegenheit. Spitzenspieler Mattes Häusler gewann alle seine Spiele im Einzel und im Doppel. Im hinteren Paarkreuz konnte Wirges alle Spiele gewinnen. Einzig Marc Weber konnte auf Konzer Seite dagegenhalten. Er holte einen Einzelpunkt und gewann zusammen mit Aaron Emmerich ein Doppel. Maximilian Bohn besiegte in einem dramatischen Fünfsatz-Match schließlich Aaron Emmerich, und machte so den Wirgeser 6:2-Erfolg im Finale perfekt. Damit ging neben dem Mädchentitel die zweite Meisterschaft nach Wirges. Für den TTC Wirges spielten Mattes Häusler, Maximilian Bohn, Vincent Schwickert und Luca Schneider im Einzel, sowie Häusler/Schwickert und Bohn/Güll im Doppel. Die Vizemeisterschaft für Konz erreichten Marc Weber, Aaron Emmerich, Moritz Kaspari und Waldemar Follenweider.

 

Die Rheinlandmeister haben sich damit für die Region-7-Meisterschaften am 24./25.5 in Waldfischbach qualifiziert. Wir drücken die Daumen und wünschen viel Erfolg.


Zeitraum