Logo
nördl. Westerwald/Altenkirchen, Sport Da/He, Verband
08.02.2014

Hochklassiges Tischtennis bei der Qualifikation der Damen und Herren der Region 7 zur Deutschen Meisterschaft in Altenkirchen

Herschel, Hannah

Obwohl keine aktuellen Spielerinnen und Spieler der 1. Bundesliga in Altenkirchen um die Teilnahme zur Deutschen Meisterschaft in Wetzlar am 28. Februar bis 02. März teilnahmen wurde trotzdem hochklassiges Tischtennis geboten.

Bei den Herren konnte überraschend Marian Schug vom TVB Nassau mit 10:1 Siegen Platz 1 erringen und neben dem Zweitplatzierten Jonas Christmann vom FSV Mainz aus Rheinhessen sich für die DTTM qualifizieren.

Bei den Damen belegte Theresa Adams aus dem Saarländischen Tischtennisbund den ersten Platz. Mit 11:0 Siegen und 33:5 Sätzen wurde sie, als höchstklassige Spielerin der 2. Bundesliga beim ATSV Saarbrücken, ihrer Favoritenrolle gerecht.

Den zweiten Platz und damit ihr Ticket zu den Deutschen Meisterschaften belegte Elena Süs vom FC Queidersbach aus der Oberliga in der Pfalz.
Sie machte zwar im ersten Stepp nicht den fittesten Eindruck konnte jedoch mit ihrem überragenden Ballgefühl und ihrer attraktiven Spielweise überzeugen.
Einen tollen dritten Platz und damit knapp an der Qualifikation gescheitert ist die junge Nachwuchsspielerin Annika Feltens vom TTC Mülheim-Urmitz/Bhf des Tischtennisverbandes Rheinland.
Mit 28:13 Sätzen lag sie nur drei Sätze hinter der zweitplatzierten Elena Süs mit 28:10 obwohl ihr Ballverhältnis  mit 407:316 gegenüber 390: 326 sogar besser war.
Entwickelt sie sich jedoch so weiter dürfte die Zukunft ihr gehören und einer Qualifikation zur DTTM nichts im Wege stehen.

Mit Hannah Herschel und Nina Weiß, beide vom Oberligisten TTC Wirges aus der Oberliga Südwest, konnten zwei weitere talentierte Spielerinnen aus dem TTVR einen guten 6. und 8. Platz belegen.

Der aus Norken stammende Schug, der lange Jahre beim Oberligisten FSV Kroppach und in den letzten beiden Jahren in Grenzau spielte hatte sich eigentlich nicht für diese Turnier qualifiziert und verdankte sein Mitwirken nur der Absage des Grenzauer Spieler Sven Müller!

Am Ende der beiden Tage mussten jedoch alle neidlos anerkennen das neben der spielerischen Klasse auch der nervenstärkste dieses Turnier verdient gewonnen hatte.
Lediglich gegen den Abwehrkünstler Bernhard Ilchev vom TV Leiselheim aus der Regionalliga Südwest musste sich Schug im fünften Satz mit 8:11 geschlagen geben.
Ilchev, der ältesten Spieler dieses Turniers, der auch den Fairnesspreis des TTVR erhielt, brachte mit seiner attraktiven Spielweise die Zuschauer oft zum Staunen und lies Erinnerungen an den ehemaligen Nationalspieler und Abwehrstrategen Engelbert Hüging wach werden.
Den Erfolg für den Tischtennisverband Rheinland machte Christopher Simonis vom TTC Zugbrück Grenzau perfekt der mit 8:3 Siegen den dritten Platz belegte und nur zwei Sätze schlechter am zweitplatzierten Jonas Christmann scheiterte.
Leider war die Zuschauerresonanz außerhalb von selbst aktiven Tischtennisspielern sehr mäßig!
Die Durchführung der Veranstaltung, durch die Verantwortlichen des Tischtennisverband Rheinland, Patrick Aicher und Martin Koreis verlief reibungslos und Zeitplanmäßig wurde fast eine Punktladung gelandet.
Ein Dank auch an die vielen Schiedsrichter, die kaum gelbe Karten verteilen mussten, zwei relativ ruhige Tage in Altenkirchen verleben durften und die Helfer der ASG Altenkirchen-Tischtennisabteilung die dafür sorgten das keine Spieler/innen und Zuschauer mit Hunger oder  Durst zu kämpfen hatten.
 
 
Ralf Schumacher
ASG Altenkirchen

 

 

Hier gehts zu den Ergebnissen

http://turniere.ttvr.de/2014_QualReg7DH/index.html



Forsch, André

Weiß, Nina

Gissel, Daniel

Ilchev, Bernhard

Christmann, Jonas

Simonis, Christopher

Berens, Ralf / Stofleth, Christian

Christmann, Jonas

Tomoski, Christian

Schneider, Yannick / Forsch, André

Ilchev, Bernhard / Stucky, Daniel

Ilchev, Bernhard

Berens, Ralf

Süs, Elena / Herschel, Hannah

Freude, Carolin

Graversen, Michelle

Freude, Carolin

Jiang, Jennifer

Girolimetto, Lisa

Feltens, Annika

Weiß, Nina

Graversen, Michelle

Schug, Marian

Elena Süs, Theresa Adams, Annika Feltens

Jonas Christmann, Marian Schug, Christopher Simonis

Zeitraum