Logo
Sport Jugend
15.09.2013

Großer Sport in der Keltenhalle in Waldalgesheim

Spannende Spiele, zügige Abwicklung und einige Überraschungen bot das Top 10-Turnier des Verbandsnachwuchses am Wochenende.

Bei den Jüngsten setzten sich mit Celine Wagener (VfL Kirchen) und Filip Fleming (TuS Weitefeld-Langenbach) Spieler des jüngeren Jahrgangs durch. Während Celine einzig in der Partie gegen Maria-Luisa Gneiding (TTC Daun-Dockweiler-Gerolstein) einen 0:2-Rückstand aufholen und zudem bange Momente in den Sätzen 3 und 4 überstehen musste, hatte Filip deutlich mehr Mühe, seinen Turniersieg unter Dach und Fach zu bringen. Gleich in 3 Partien musste er in den Entscheidungssatz, bevor er mit weißer Weste das Turnier als Sieger beenden konnte.

Eiskalt erwischt wurde bei den B-Schülern Favorit Maximilian Bohn, der direkt im ersten Tagesduell einen 0:2-Satzrückstand aufholen musste. Dass er im vereinsinternen Duell mit Vincent Schwickert (beide TTC Wirges) so seine Probleme haben würde, war zu erahnen. Erst im 4. und 5. Satz kam er besser ins Spiel und gewann diese Sätze dann souverän. Danach war er so richtig im Turnier angekommen und sicherte sich ohne Spielverlust den Turniersieg. Im Kampf um den 2. Platz setzte sich Eric Ly (TuS Weitefeld-Langenbach) gegen Vincent Schwickert im direkten Duell durch.
Unbeeindruckt von ihrer Favoritenbürde setzte sich Johanna Pfefferkorn sicher bei den B-Schülerinnen ohne Spielverlust durch. Dahinter lagen gleich 3 Spielerinnen mit 7:2 Spielen gleichauf. Hier entschied das Satzverhältnis über die Platzierung von Emilia Feodorovici, Katharina Kisner und Lisa-Marie Jung (Plätze 2-4).

Spannend bis zum letzten Spiel gestaltete sich der Sonntag. Erst in der letzten Runde entschied sich, wer bei den Jungen und den A-Schülern den Turniersieg feiern durfte. Mattes Häusler (TTC Wirges) und Marc Weber (TTF Konz) lange ein spannendes Duell auf Augenhöhe, bevor Mattes als Sieger den Tisch verlies. Mit der Niederlage rutschte Weber noch auf den dritten Platz hinter Tobias Werschkun (SG Weißenthurm-Kettig) zurück.
Die A-Schülerinnen Layla Eckmann (VfR Simmern) und Isabell Bruhn (TTC Mülheim-Urmitz/Bhf.) lieferten sich bereits in der 2. Runde ein spannendes Duell um die Führungsrolle im Teilnehmerfeld. Layla behielt hier wie auch im weiteren Turnierverlauf in kritischen Situationen die Nerven und sicherte sich ohne Niederlage Platz Eins.

Absolut ungefährdet steuerte Hannah Herschel (TTC Wirges) im gesamten Turnierverlauf einem weiteren Ranglistenerfolg entgegen. Dahinter war der Kampf um die Plätze deutlich interessanter. Mit je 2 Niederlagen platzierten sich Nina Weiß (TTC Wirges), Johanna Klein (VfL Kirchen) und Jasmin Aicher (TTC Höchstenbach/Mündersbach) hinter Hannah.

Während Nico Strasser (TTC Wirges) nach seinen unerwarteten Erfolgen über Mannschaftskollege Christian Güll gleich zu Beginn und Kevin Eckmann (VfR Simmern) überraschend an der Spitze zu finden war, verschenkte er mit 2 vermeidbaren Niederlagen gegen Florian König (TV Oberstein) und Tobias Hermann (TTF Konz) seine gute Ausgangsposition im Kampf um das Ticket zum Top 48 der Jugend. So entschied in der letzten Runde die Partie zwischen den mit jeweils einer Niederlage vorbelasteten Kevin Eckmann und Christian Güll über den Turniersieg. In vier hart umkämpften Sätzen rang Christian Kevin nieder und sicherte sich in seinem ersten Jugendjahr gleich den Ranglistenerfolg.


Zeitraum