Logo
Sport Senioren
24.06.2013

Eifeler Tischtennis Senioren zu Gast in Belgien

Nach langer Planungsphase hat es 15./16.06.2013 endlich geklappt - 15 Eifeler Tischtennissenioren trafen sich mit ihren belgischen TT-Freunden aus der Provinz Namur zu einem Freundschaftstreffen in Gembloux. Die seit vielen Jahren befreundeten Organisatoren Gerd Hilgert (SG Speicher/Orenhofen) und Freddy Romanville aus Gembloux kennen sich aus vielen gemeinsamen Turnieren wie z.B. die Trier Stadtmeisterschaften und den EM-/WM-Seniorenmeisterschaften.

Den sportlichen Teil dieses Treffens würden die Eifeler TT-Akteure am liebsten schnell vergessen, denn da gab es in allen Altersklassen "mächtig auf die Ohren". Die belgischen Gastgeber erwiesen sich als sehr spielstark und hatten u.a. auch einen belgischen Meister in seiner Altersklasse am Start. So blieb es bei nur wenigen Einzelsiegen der Eifeler, die Mannschaftsvergleiche in den verschiedenen Altersklassen gingen allesamt an die belgischen Gastgeber. Neben der sportlichen Lehrstunde wird aber unvergesslich bleiben die Gast-freundschaft der belgischen TT-Freunde, die im Anschluss an die TT-Spiele bei einem hervorragenden Abendessen gepflegt wurde. Viele Gastgeschenke wechselten die Besitzer, einige Flaschen Wein auf das gegenseitige Wohl getrunken und zahlreiche Fotos geschossen.

Nach einer recht kurzen Nacht hatten die Gastgeber auch für den Sonntag noch einiges auf dem Programm. Eine Führung des ganz in der Nähe gelegenen Feudalschlosses von Corroy-le- Chateau war für die Eifeler Delegation sehr interessant und aufschlussreich. Dabei stellte sich heraus, dass das mit der Führung beauftragte Ehepaar ein Kenner der Eifel ist und deshalb auch gerne und ausführlich über ihr sehr gut erhaltenes Schloss berichtete.

Anschließend wurde im Ortsteil Beuzet die Schneckenfarm von Eric Roberti besichtigt, der in seinem Betrieb seit 18 Jahren nach strengen Normen Schnecken züchtet, die dem Verbraucher eine einwandfreie Qualität garantieren, wovon sich die Eifeler TT-Spieler auch überzeugen konnten.

Den Abschluss des Freundschaftstreffens bildete ein gemeinsames Mittagessen, ehe sich die Eifeler TT-Spieler um einige Erfahrungen reicher am späten Nachmittag auf den Heimweg machten. Gerd Hilgert resümierte: "Wir freuen uns schon auf den Gegenbesuch der belgischen TT-Freunde im nächsten oder übernächsten Jahr. Da müssen wir uns einiges einfallen lassen, denn die haben die Latte verdammt hoch gelegt".


Zeitraum