Logo
25.05.2013

Internationales Pfingstjugendturnier im belgischen Hasselt

Jugendteam v.Links: Christian Güll, Lucas Senscheid, Kevin Eckmann

TTVR Jugend verpasst mit dem Bronzerang die Titelverteidigung, B-Schüler sammeln wertvolle internationale Erfahrungen.

Wie schon seit etlichen Jahren nahm auch am diesjährigen Pfingstwochenende wieder eine TTVR Auswahl am „Internationalen Youth Cup“ im belgischen Hasselt teil.

2 TTVR Teams waren am Start, die Jugendmanschaft mit Kevin Eckmann, Lucas Senscheid, Christian Güll sowie Coach Torsten Feuckert gingen als Titelverteidiger in der Mannschaft in den Wettbewerb, die B-Schüler Mannschaft mit Vincent Schwickert, Eric Ly, Mirko Güll und den Coaches Thomas Güll und Achim Schwickert starteten erstmals in dieser Altersklasse.

Insgesamt waren rund 600 Spieler aus 10 Europäischen Ländern am Start.

Das B-Schüler Team startete am Samstag vormittag in der ersten Gruppenphase gegen starke Konkurrenz und musste sich letztlich deutlich Hainut (Belgien) mit 6:0 und Odense (Dänemark) sowie Calais (Frankreich) jeweils mit 5:1 geschlagen geben – beide Einzelsiege durch Eric Ly. Als Gruppenletzter starteten die 3 am 2. Tag in der zweiten Gruppenphase um die Plätze 9-16. Hier stellten sich endlich die ersten Erfolge für die Mannschaft ein, einem 6:0 Sieg gegen Betzingen folgten noch ein 5:1 Sieg sowie ein 0:6 gegen Hamburg, was zu Platz 2 in dieser Gruppenphase führte. Am 3. Wettkampftag verloren die 3 dann im Halbfinale um die Plätze 9-12 gegen erneut gegen Odense, wobei sich diese Partie mit 2:4 (2 Siege durch Vincent) deutlich knapper gestaltete als das erste Spiel 2 Tage vorher.  Im Spiel um Platz 11 und 12 trafen die Jungs wie schon am Vortag auf Hamburg und konnten erneut keinen Sieg verbuchen und belegten durch dieses 0:4 am Ende Platz 12.

In der Gruppenphase des  Einzelwettbewerbs konnten Mirko mit mit 1:2 sowie Eric und Vincent mit jeweils 1:3 Spielen einen Sieg erringen. Somit mussten alle 3 am 2.Tag in die Qualifikationsphase für die Hauptrunde, in der sie jeweils in der 2.Runde ausschieden.

Auch wenn die 3 B-Schüler im großen und ganzen durchaus ordentlich gespielt haben, zeigten sich doch starke Schwächen im Aufschlag-/Rückschlagbereich und in der Beinarbeit.  Viele Sätze gingen knapp verloren, da die Gegner am Satzende immmer wieder psychisch stabiler und cleverer agierten. Jeder der 3 machte am Wochenende 22 Spiele – viele Spiele spielen und Erfahrungen sammeln, gerade das ist das gute am Pfingstturnier in Hasselt für unsere jüngeren Spieler.

Das Jugendteam mit Kevin Eckmann, Lucas Senscheid und Christian Güll begann die 1.Gruppenphase des Mannschaftswettbewerbs ohne Probleme, nach 2 Spielen standen ein 6:0 gegen Esbjerg (Dänemark) und ein (allerdings härter umkämpftes) 6:0 gegen Nord Pas de Calais (Frankreich) auf der Habenseite. Das 3. Gruppenspiel gegen Logis Moullin (Belgien) wurde dann überraschend eng. Nachdem Kevin und Christian gegen den Einser des Gegners verloren hatten, behielt Lucas beim Zwischenstand von 3:2 die Nerven und konnte sein Spiel im 5.Satz zum 4:2 Gesamtsieg nach Hause bringen. In der 2.Gruppenphase um die Plätze 1-8 gewannen die 3 TTVR Spieler alle 3 Spiele mit 5:1, gegen Antwerpen verlor Kevin ein Spiel, gegen Ribe (Dänemark) und Limburg (Belgien) spielte jeweils Christian 1:1 , Lucas behielt mit 6 Siegen seine weiße Weste.

Im Halbfinale wartete dann mit Nord Pas de Calais ein Gegner der ersten Gruppenphase. Leider konnten die Jungs nicht an die Leistung des ersten Spiels anschließen, nachdem Kevin eins und Christian sogar seine beiden Einzel verlor –Siege durch Kevin und Lucas 2x, musste bei Stand von 3:3 das abschließende Doppel entscheiden. Hier waren Lucas und Kevin klar auf der Gewinnspur, 2:0 Satzführung und ein 3:0 im dritten Satz reichten aber nicht aus, der Pfaden riss vollkommen und am Ende musste dem Gegner zum 3:2 Sieg im Doppel und 4:3 Gesamtsieg gratuliert werden.

Im kleinen Finale um Platz 3 wartete dann das Team ABI (Belgien), das bestückt mit dem belgischen Meister und dem Einzelgewinner des diesjährigen Turniers ebenfalls überraschend sein Halbfinale verloren hatte. Das Spiel entwickelte sich zu einem ähnlichen Krimi wie das Halbfinale. Nach 2 Siegen von Kevin, einem Sieg von Lucas, der in diesem Spiel seine erste Einzelniederlage im Mannschaftswettbewerb kassierte, musste erneut bei 3:3 das Abschlussdoppel über Platz 3 entscheiden. Dieses lief genau umgekehrt zum Halbfinaldoppel. Nach 0:2 Satzrückstand kämpften sich Lucas und Kevin wieder ins Spiel, gewannen den 3.Satz und hatten am Ende gegen einen immer schwächer werdenden Gegner mit 3:2 die Nase vorne. Somit war zumindest Platz 3 in der Mannschaft gerettet.

Im Einzelwettbewerb konnten sich alle 3 Jugendlichen aus der Vorrundengruppe in die Hauptrunde qualifizieren, Lucas ungeschlagen als Gruppenerster, Kevin und Christian mit je einer Niederlage als Gruppenzweite. In der Hauptrunde verlor Kevin im Achtelfinale gegen den späteren Sieger Henkens (Belgien), Lucas und Christian konnten ihre Achtelfinalspiele noch gewinnen, bevor sie dann in der Runde der letzten Acht ausschieden, Lucas mit 0:3 gegen Pellny (WTTV) und Christian gegen Wehye (Hamburg) mit 1:3.

Somit blieb in diesem Jahr ein 3.Platz in der Mannschaft, eine Einzelmedaille wie im letzten Jahr konnten wir nicht gewinnen.

Insgesamt war Hasselt auch dieses Jahr wieder eine gelungene Veranstaltung, insbesondere im Schülerbereich treffen unsere Spieler auf starke internationale Konkurrenz gegen die durch die große Anzahl von Spielen viel Erfahrung gesammelt werden kann.

Dank der mitgereisten Eltern waren auch Unterkunft und Verpflegung auf dem Campingplatz, den wir schon seit Jahren nutzen vom Besten (bis auf`s Wetter).

Torsten Feuckert

 


Schülerteam v.links: Mirko Güll, Eric Ly, Vincent Schwickert

Siegerehrung Jugend Mannschaft

Zeitraum