Logo
Sport Jugend
21.03.2013

Tischtennisjugend der TTSG Weißenthurm-Kettig ist Rheinlandmeister

Die 1. Jugendmannschaft der TTSG Weißenthurm-Kettig hat es geschafft. Durch einen 8:2 Erfolg im letzten Spiel beim TuS Waldböckelheim an der Nahe sicherte sich die Mannschaft mit Mattes Häusler, Nedim Starcevic, Tobias Werschkun und Mike Stenzel ungeschlagen den Titel des Rheinlandmeisters.

Schon nach der Hinrunde in der 2.Rheinlandliga war abzusehen, dass der Nachwuchs der Tischtennisspielgemeinschaft (TTSG) aus Weißenthurm und Kettig zu den Favoriten auch in der 1.Rheinlandliga zählen würde, denn mit 18:0 Punkten hatte man das restliche Feld förmlich deklassiert. Wurde diese Hinrunde noch unterteilt in den 2.Rheinlandligen Nord/Ost und Süd/West gespielt, zog der Tischtennisverband Rheinland die jeweils 4 stärksten Mannschaften aus diesen beiden Ligen bei der Rückrunde zu einer 1.Rheinlandliga zusammen. Neben der TTSG konnten sich im Nord/Osten noch die Mannschaften des TTC Zugbrücke Grenzau, der TTG Torney-Engers und des TTC Maischeid qualifizieren. Aus dem Bereich des Süd/Westens stießen die Mannschaften der TTF Konz, des TuS Waldböckelheim, des TV Oberstein und der TTG Daun-Dockweiler-Gerolstein hinzu. Besonders zu beachten war hier der TTF Konz, der ebenfalls ungeschlagen seine Klasse gewonnen hatte.

Zur Begegnung der beiden Favoriten kam es bereits am ersten Spieltag der 1.Rheinlandliga, wo die Mannschaften jeweils 2 Spiele an einem Tag auszutragen haben. Zunächst hatte die TTG Torney-Engers beim 1:8 gegen die TTSG nicht den Hauch einer Chance. Jetzt war es also schon so weit, denn im zweiten Spiel des Tages hieß der Gegner TTF Konz. Bis zum 4:4 konnten die Moselaner das Geschehen noch ausgeglichen gestalten, aber 2 Siege brachten dann die Vorentscheidung für die TTSG. Konz kam zwar noch einmal auf 5:6 heran, doch die beiden nächsten Spiele brachten dann die Entscheidung zum 8:5 Sieg. Die weiteren Begegnungen waren dann nur noch Formsache. Gegen Maischeid gab es einen 8:1 Erfolg und die Mannschaften aus Grenzau, Oberstein und Daun-Dockweiler-Gerolstein mussten mit 0:8 die Segel gegen die TTSG streichen.


14:0 Punkte aus sieben Spielen sprechen eine deutliche Sprache für die Überlegenheit der TTSG-Jugend im Rheinland. Dieser Erfolg wiegt umso größer, als Tobias Werschkun und Mattes Häusler erst 13 Jahre alt und deshalb eigentlich noch im „Schülerbereich“ anzusiedeln sind. Zusammen mit den beiden 15-jährigen Mike Stenzel und Nedim Starcevic stellte die TTSG die mit Abstand jüngste Mannschaft in der 1. Rheinlandliga, in der noch erhebliches Potential steckt.

Zum letzten Saisonauftritt in Waldböckelheim hatten sich Trainer und Betreuer der Mannschaft noch eine Überraschung ausgedacht, denn gleich nach dem Spiel bekamen die Spieler ein T-Shirt überreicht, mit dem die Rheinlandmeisterschaft auch nach außen dokumentiert wurde. Der Saisonabschluss wurde dann mit einem gemeinsamen Essen von Spielern, Eltern und Betreuern gebührend gefeiert.



Zeitraum