Logo
Sport Da/He
06.03.2013

Herzlichen Glückwunsch zum Titel

Wir gratulieren Shan Xiaona, FSV Kroppach zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft

Bamberg. Wie es ist, Deutsche Meisterin zu sein, bekam Shan Xiaona (Kroppach) nur wenige Minuten nach ihrem 4:2-Finalerfolg über Zhenqi Barthel (Bingen) zu spüren. Autogramme schreiben, Fotos machen, Interviews geben - die 30-jährige spulte das komplette Programm ab - und hatte sichtlich Spaß dabei. "Ich freue mich riesig, Deutsche Meisterin zu sein. Es ist ein Traum", sagte Shan Xiaona. Seit siebeneinhalb Jahren ist die Spitzenspielerin des FSV Kroppach in Deutschland, seit September offiziell deutsche Staatsbürgerin. Zum 1. Januar 2013 wurde sie in den B-Kader des DTTB aufgenommen, ihr erstes Länderspiel absolvierte sie am 29. Januar in Buzau gegen Rumänien. Und seit heute ist sie auch Deutsche Meisterin. Schon im Vorfeld als eine der Favoriten gehandelt, zog sie bei ihrer DM-Premiere ins Finale ein und bezwand dort ihre Nationalmannschaftskollegin Zhenqi Barthel in sechs Sätzen. "Für mich ist das gar nicht so einfach. Gegen Lulu und die anderen trainiere ich ja jeden Tag, die kennen meine Aufschläge, mein Spiel ganz genau. Für mich ist es oft leichter, gegen Spielerinnen zu spielen, die mich nicht so kennen", sagte Shan. Eine der ersten Gratulantinnen war übrigens Kristin Silbereisen, sehr gute Freundin und Teamkollegin der Penholderspielerin.
Zhenqi Barthel (Bingen) verpasste ihren dritten Titel bei einer Deutschen Meisterschaft . "Lulu" hatte bereits 2006 und 2011 ganz oben auf dem Treppchen gestanden.

Damen-Einzel
Finale

Shan Xiaona - Zhenqi Barthel 4:2 (6, 6, -6, 7, -8, 7)

Halbfinale
Zhenqi Barthel - Kristin Silbereisen 4:0 (10, 6, 5, 8)
Kathrin Mühlbach - Shan Xiaona 0:4 (-9, -3, -7, -7)

 

Quelle: DTTB-Homepage


Zeitraum